Startseite / Fußball / Rot-Weiss Essen: Online-Livestream statt Stadionbesuch

Rot-Weiss Essen: Online-Livestream statt Stadionbesuch

Dauerkarten-Inhaber können trotz Corona jedes Heimspiel live verfolgen.
Ganze sechs Monate rollte kein Fußball mehr in einem Pflichtspiel an der Hafenstraße. Mit dem Start der neuen Regionalliga-Saison 2020/2021 hat das Warten für die Fans des West-Regionalligisten Rot-Weiss Essen ein Ende. Mit dem ersten Heimspiel der kommenden Spielzeit gegen den SC Wiedenbrück kehrt am 5. September der Ball zurück ins Stadion Essen. Obwohl die derzeitige Verfügungslage Zuschauern den Zutritt ins Stadion untersagt, haben RWE-Fans in Kürze wie gewohnt die Möglichkeit, ihre Dauerkarte zu erwerben und damit sicherzustellen, kein Heimspiel zu verpassen! Erstmalig bietet Rot-Weiss Essen all seinen Dauerkartenbesitzern im selben Zug einen Online-Livestream zu jedem Heimspiel an.

Auch wenn das Coronavirus weiterhin das öffentliche Leben beeinflusst, ermöglicht RWE all seinen letztjährigen Dauerkarten-Inhabern mit dem aktuellen Saisonangebot, alle Heimspiele live verfolgen zu können. Solange eine Stadionöffnung corona-bedingt eingeschränkt bleibt, bietet RWE einen Online-Livestream samt Kommentar und diversen Kamera-Perspektiven an. Der „RWE-Doppel-Pass“ samt entsprechendem Zugang zum Livestream ist im Dauerkartenpreis enthalten.

Besonders wertvoll wird die Dauerkarte in diesem Jahr dann, wenn bei Stadion-Teilöffnung nur 5.000 Leute an die Hafenstraße kommen dürfen. Der „RWE-Doppel-Pass“ garantiert in diesem Fall das exklusive Hafenstraßen-Erlebnis vor Ort. Zusätzlich sichert sich jeder mit der neuen Dauerkarte für die Zeit nach jeglichen Corona-Beschränkungen seinen „alten“, angestammten Platz im Stadion. Wichtig: In der Phase einer Stadion-Teilöffnung werden keine Tagestickets verkauft!

Trotz schwieriger Corona-Lage bietet RWE zwei zusätzliche Heimspiele (20 statt 18) bei gleichbleibendem Preis. Bedeutet: Die neuen Dauerkarten werden nicht teurer, jeder bezahlt den gleichen Preis wie vor der Saison 2019/2020. Da auch bei einer Teilöffnung aller Voraussicht nach vorerst keine Stehplätze belegt werden dürfen, wird RWE allen Stehplatz-Dauerkarteninhabern vorübergehend einen Sitzplatz anbieten – ebenfalls ohne Preisaufschlag.

Alle bisherigen Dauerkarteninhaber werden in den kommenden Tagen kontaktiert. Entweder per Mail oder – sofern keine Mail-Adresse hinterlegt – per Post. Für den Fall, dass im Anschluss an die Dauerkarten-Vorkaufsphase Rest-Kontingente bestehen, bekommen zunächst vorzugsweise RWE-Mitglieder Anfang September die Möglichkeit, sich ebenfalls ihr Saisonticket für die Hafenstraße zu sichern.

Jeder Dauerkarteninhaber sichert sich seinen angestammten Platz vor Ort im Stadion an der Hafenstraße (bzw. einen Alternativplatz während einer eingeschränkten Stadionöffnung)! Für sämtliche RWE-Heimspiele, die unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfinden müssen, erhält jeder Dauerkarteninhaber zudem einen personalisierten Zugang zur Online-Live-Übertragung. Bei zwei zusätzlichen und insgesamt 20 Heimspielen an der Hafenstraße zahlt jeder Dauerkarteninhaber dabei den identischen Preis der letzten Saison.

Unabhängig vom Dauerkartenangebot wird Rot-Weiss Essen außerdem eine kostenpflichtige Einzelbuchung der Heimspiel-Liveübertragungen anbieten. Weitere Informationen zur Hafenstraße-Dauerkarte und zum neu eingerichteten Livestream der Saison 2020/21 folgen.

Das könnte Sie interessieren:

SC Verl-Torjäger Zlatko Janjic: „Das Alter ist nur eine Zahl“

34-jähriger Angreifer blüht beim Aufsteiger in der 3. Liga auf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.