Startseite / Fußball / 3. Liga / Bonner SC: Wiese soll im Westen Wettkampfpraxis sammeln

Bonner SC: Wiese soll im Westen Wettkampfpraxis sammeln

19-jähriger Defensivspieler von Drittligist Hansa Rostock ausgeliehen.
Drittligist FC Hansa Rostock verleiht Paul Wiese (Foto) bis zum 30. Juni 2021 an den Bonner SC. Der 19-jährige Defensivspieler soll beim West-Regionalligisten Spielpraxis sammeln.

Der gebürtige Rostocker, der seit 2006 sämtliche Nachwuchsmannschaften der „Kogge“ durchlaufen hatte, gehört seit der letzten Saison zum Kader der ersten Mannschaft. Anfang dieses Jahres stattete der FC Hansa das Eigengewächs mit einem Profivertrag bis 2022 aus. In der vergangenen Spielzeit kam Paul Wiese für die erste Mannschaft auf insgesamt zwei Pflichtspiel-Einsätze im Landespokal und lief in elf Spielen für die U 21 des FCH in der NOFV-Oberliga Nord auf.

Martin Pieckenhagen, Vorstand Sport beim FC Hansa Rostock, erklärt die Ausleihe: „Wir wollten Paul langfristig an uns binden und haben ihn daher Anfang des Jahres mit einem Profivertrag ausgestattet. Mit der Leihe nach Bonn können wir ihm nun gleichzeitig auch die Möglichkeit verschaffen, regelmäßig auf dem Platz zu stehen und Spielpraxis zu sammeln, um noch einmal einen weiteren Sprung in seiner Entwicklung machen zu können.“

Foto-Quelle: Bonner SC

Das könnte Sie interessieren:

Rot-Weiss Essen: Daniel Hebers Adduktoren zwicken

Innenverteidiger vor Heimspiel gegen U 21 des 1. FC Köln leicht angeschlagen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.