Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Schalke 04: Kein weiterer Covid-19-Befund bei erster Testreihe

Schalke 04: Kein weiterer Covid-19-Befund bei erster Testreihe

Testspiel gegen die Würzburger Kickers musste abgesagt werden.
Im Umfeld der Lizenzspielerabteilung beim Fußball-Bundesligisten FC Schalke 04 war im Trainingslager im österreichischen Längenfeld eine Person positiv auf Covid-19 getestet worden. Der Betroffene befand sich bei Bekanntwerden des Testergebnisses bereits in Quarantäne. Die Erfassung möglicher Kontaktpersonen ist angelaufen.

Mannschaftsarzt und Hygienebeauftragter Dr. Patrick Ingelfinger hat mit den Behörden in Österreich sowie weiteren zuständigen Stellen Kontakt aufgenommen, um weitere Maßnahmen zu besprechen und einzuleiten. Schalke wird selbstverständlich alle Anordnungen der Behörden umgehend und vollständig umsetzen.

Der FC Schalke 04 wird nun weitere Testungen durchführen, um zusätzliche Fälle auszuschließen. Die erste Testreihe am Montag ergab nach Vereinsangaben ausschließlich negative Ergebnisse. Das für Montag angesetzte Testspiel gegen die Würzburger Kickers musste dennoch abgesagt werden.

Für Mittwoch, 2. September, plant Schalke 04 ein Testspiel gegen Viktoria Köln. Ob die Partie im Parkstadion stattfinden kann, dürfte vom Verlauf der kommenden Tage abhängen.

Jochen Schneider, Schalkes Vorstand Sport und Kommunikation, erklärt: „Wir werden selbstverständlich alle Vorgaben der Behörden umsetzen. Die Gesundheit und Sicherheit aller Beteiligten stehen an erster Stelle.“

Das könnte Sie interessieren:

43.000 Euro Geldstrafe für Arminia Bielefeld

Fans der Ostwestfalen hatten in Bochum mehrfach Pyrotechnik gezündet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.