Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / FC Schalke 04 U 23: Kyerewaa als weitere Alternative für Fröhling

FC Schalke 04 U 23: Kyerewaa als weitere Alternative für Fröhling

18-jähriger Mittelfeldakteur von Fortuna Düsseldorf verpflichtet.


Torsten Fröhling (Foto), Cheftrainer bei der U 23 des FC Schalke 04, kann für die anstehende Saison in der Regionalliga West mit Daniel Kyerewaa auf einen weiteren Offensivspieler zurückgreifen. Der 18-Jährige wechselt von der U 19 von Fortuna Düsseldorf zu den „Knappen“ und gehört ab sofort zum Kader der Schalker U 23.

Ausgebildet wurde der Mittelfeldakteur zunächst in der Jugend bei der SG Unterrath. 2016 schloss er sich dem „großen“ Nachbarn Fortuna Düsseldorf an und durchlief dort unter anderem die U 17 und U 19. In der abgelaufenen Saison kam Kyerewaa einmal im DFB-Pokal der Junioren zum Einsatz, 19 Mal lief er in der West-Staffel der A-Junioren-Bundesliga für die Fortuna auf. Der gebürtige Düsseldorfer erzielte in der letzten Saison sieben Treffer und legte ein Tor vor. Teile dieser Sommervorbereitung absolvierte Kyerewaa bereits mit den „Königsblauen“ und sammelte Spielpraxis in den Testpartien der U 23.

Damit sind es jetzt insgesamt schon sieben externe Neuzugänge, die das Team um Cheftrainer Fröhing in diesem Sommer verpflichtet hat. Zur U 23 des FC Schalke 04 stießen zuvor bereits Florian Flick (SV Waldhof Mannheim), Mika Hanraths (Borussia Mönchengladbach U 23), Abdul Fesenmeyer (Bayer 04 Leverkusen U 19), Henning Matriciani (SV Lippstadt 08), Noah Awassi (SV Babelsberg 03) und Diamant Berisha (Ratingen 04/19).

Das könnte Sie interessieren:

Rot-Weiss Essen: Marcel Platzek leitet Pflichtsieg im Pokal ein

Titelverteidiger steht in der zweiten Runde des Niederrheinpokals.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.