Startseite / Pferderennsport / Galopp / Galopp Düsseldorf: Grewes Augustinus gegen Allofs-Hoffnung

Galopp Düsseldorf: Grewes Augustinus gegen Allofs-Hoffnung

Zweijährige im Auktionsrennen und im Junioren-Preis gefordert.
Potenzielle Nachwuchsstars gesucht – das ist das Motto am Sonntag auf der Galopprennbahn in Düsseldorf, denn die beiden bedeutendsten Prüfungen sprechen die zweijährigen Galopper an. Im BBAG Auktionsrennen Düsseldorf (52.000 Euro, 1.400 Meter, 7. Rennen gegen 15.30 Uhr) winkt wieder sehr viel Geld. Der von Championtrainer Henk Grewe (Foto) aus Köln aufgebotene Augustinus (Andrasch Starke/Langenfeld), der im Auktionsrennen in Köln einmal mehr Zweiter wurde, könnte nun einen vollen Erfolg schaffen.

Aber die Konkurrenz ist stark. Erika Ulbrichts Der Prince (Adrie de Vries), der auf dieser Bahn schon erfolgreich war, ist ein starker Herausforderer. Auch der im Mitbesitz von Ex-Fußball-Nationalspieler Klaus Allofs stehende Quello (Lukas Delozier) führte sich hinter Der Prince versprechend ein.

Viele hochkarätige Pferde stehen in der Siegerliste im Großen Junioren-Preis (12.500 Euro, 1.600 Meter, 5. Rennen gegen 14.30 Uhr). Sehr stark war der Einstand von Nante (Bauyrzhan Murzabayev/Gütersloh) in München und von Eaststorm (Martin Seidl/Köln) auf der Bahn am Düsseldorfer Grafenberg. Insgesamt umfasst das Programm zwölf Rennen ab 12.30 Uhr.

Das könnte Sie interessieren:

Galopp: Deutscher „Winterfavorit“ Best of Lips greift in Saint-Cloud an

Im „Criterium“ geht es für zweijährige Pferde um 150.000 Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.