Startseite / Pferderennsport / Traben / Traben GE: Velten von Vlevo meldet sich erfolgreich zurück

Traben GE: Velten von Vlevo meldet sich erfolgreich zurück

Derbysieger von 2019 gewinnt in Rekordzeit – Viermal Michael Nimczyk.


Der inzwischen vierjährige Hengst Velten von Flevo (Foto), Derbysieger von 2019, meldete sich am Montagabend auf der Trabrennbahn in Gelsenkirchen erfolgreich zurück. Mit dem Niederländer Jaap van Rijn im Sulky kam Velten von Flevo als 28:10-Favorit zu einem leichten Sieg. Dabei stellte der Schützlinge von Trainer Hugo Langeweg (Schagerbrug) in der durchschnittlichen Kilometer-Zeit von 1:12,8 Minuten auch noch einen Gelsenkirchener Saisonrekord auf.

Während Jaap van Rijn insgesamt zu zwei Volltreffern kam, erreichte der deutsche Berufsfahrer-Champion Michael Nimczyk (Willich) gleich viermal als Erster das Ziel und war damit der erfolgreichste Aktive. Unter anderem siegte der „Goldhelm“ mit dem einstigen St. Leger-Sieger Emilion, der damit auch bei seinem insgesamt sechsten Start auf der Bahn in Gelsenkirchen keinen Gegner vor sich dulden musste.

Bei insgesamt zwölf Prüfungen verzeichnete der Rennveranstalter am Nienhausen Busch einen Wettumsatz von 91.513 Euro (ausschließlich Außenwette). Das entspricht einem Schnitt von 7.626 Euro pro Rennen.

Das könnte Sie interessieren:

Traben Dinslaken: Holländische Fahrer gewinnen alle zwölf Rennen

Robbin Bot und Jaap van Rijn siegen immerhin für deutsche Farben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.