Startseite / Fußball / 3. Liga / MSV Duisburg: Torsten Lieberknecht kennt Orhan Ademi

MSV Duisburg: Torsten Lieberknecht kennt Orhan Ademi

Cheftrainer und Stürmer arbeiteten bereits in Braunschweig zusammen.
Der Drittligist MSV Duisburg hat als weiteren Neuzugang Orhan Ademi (Foto) verpflichtet. Der Stürmer kommt ablösefrei von Zweitliga-Aufsteiger Eintracht Braunschweig und hat im Ruhrgebiet einen Zwei-Jahres-Vertrag unterzeichnet. Der Schweizer mit nordmazedonischen Wurzeln hat während seiner Karriere bereits 25 Erst-, 65 Zweit- und 81 Drittliga-Spiele in Deutschland bestritten. Hinzu kommen 30 Erst- und 94 Zweitliga-Spiele in Österreich. Bei den „Zebras“ wird er mit der Rückennummer „29“ auflaufen.

„Orhan ist ein spielintelligenter Stürmer, der es versteht, mit dem Rücken zum Gegner Bälle festzumachen und dadurch gezielt seine Mitspieler einzusetzen“, erklärt Duisburgs Trainer Torsten Lieberknecht, der mit Ademi bereits bei Eintracht Braunschweig (2012 bis 2015) zusammengearbeitet hatte. „Er verkörpert damit genau das Stürmerprofil, das wir für unser System gesucht haben.“

Orhan Ademi selbst meint: „Ich hatte bei den Gesprächen mit dem MSV von Beginn an ein gutes Gefühl. Klar, Torsten kenne ich bereits sehr lange. Das war sicher ein Grund, warum ich mich für den MSV entschieden habe. Für meine Frau, die aus Duisburg kommt, hat natürlich auch alles gepasst.“

Erst wenige Stunden zuvor hatte der MSV die Verpflichtung von Wilson Kamavuaka bekanntgegeben.

Foto-Quelle: MSV Duisburg

Das könnte Sie interessieren:

3. Liga: SV Meppen kurz vor Heiligabend bei Türkgücü München

Nachholpartie am 23. Dezember – Lübeck am 13. Januar gegen Mannheim.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.