Startseite / Fußball / 3. Liga / Vor Saisonstart: Viktoria Köln arbeitet an Ticket-Losverfahren

Vor Saisonstart: Viktoria Köln arbeitet an Ticket-Losverfahren

Für Heimspiele werden nach aktuellem Stand 300 Zuschauer zugelassen.


In drei Wochen steht für den Drittligisten FC Viktoria Köln mit der Partie gegen den SV Wehen Wiesbaden (Samstag, 26. September, 14 Uhr) das erste Heimspiel der Saison auf dem Programm. Im Hintergrund arbeiten die Höhenberger an den Rahmenbedingungen für die Zulassung von Zuschauern. „Nach derzeitigem Stand dürfen wir nur 300 Zuschauer bei uns im Stadion begrüßen. Das ist das Maximum gemäß der aktuell gültigen Corona-Schutzverordnung“, so Axel Freisewinkel (Foto), Geschäftsführer der Spielbetriebs GmbH.

Philipp Rothenmeyer, Leiter Spielbetrieb und Ticketing, ergänzt: „Klar ist: Die Tickets werden ausschließlich an Fans mit einer Dauerkarte ausgegeben. Allerdings haben wir bereits mehr als 1.000 Dauerkarten verkauft, was um ein Vielfaches die mögliche Zuschauerzahl übersteigen wird. Ursprünglich hatten wir – wie einige andere Drittliga-Klubs – gehofft, weit mehr Zuschauer in den Sportpark Höhenberg lassen zu können. Weil das nicht so ist, arbeiten wir gerade für die vier Heimspiele, die wir nach aktuellem Stand unter diesen Auflagen durchführen müssen, an einem fairen Losverfahren, um eine gerechte Verteilung möglich zu machen.“

Foto-Quelle: FC Viktoria Köln

Das könnte Sie interessieren:

Corona-Fall bei Viktoria Köln – Spieler muss in Quarantäne

Mannschaft bereitet sich weiterhin auf das Spiel gegen VfB Lübeck vor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.