Startseite / Pferderennsport / Traben / Traben Dinslaken: Robbin Bot und Thomas Maaßen in Form

Traben Dinslaken: Robbin Bot und Thomas Maaßen in Form

Gäste aus Willich dominieren Rennveranstaltung am Bärenkamp.
Äußerst erfolgreich waren wieder einmal die Gäste aus Willich auf der Trabrennbahn in Dinslaken. Und das, obwohl „Goldhelm“ Michael Nimczyk gar nicht vor Ort war. Dafür gewann sein Teamkollege und Sulky-Profi Robbin Bot drei Rennen, Amateurfahrer Thomas Maaßen (Foto) zwei. Trainer-Champion Wolfgang Nimczyk zeichnete für drei Sieger verantwortlich.

Bei insgesamt elf Prüfungen flossen 79.433 Euro durch die Totokassen. Das entspricht einem Schnitt von 7.221 Euro pro Rennen. Davon wurden 14.267 Euro (Schnitt 1.297 Euro) auf der Rennbahn selbst gewettet. In NRW sind bei Sportveranstaltungen laut Corona-Schutzverordnung bis zu 300 Zuschauer zugelassen.

Das könnte Sie interessieren:

Traben: Schon sechster Derby-Sieg für Niederländer Robin Bakker

Triumph im „Blauen Band“ in Berlin-Mariendorf mit Wild West Diamant.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.