Startseite / Pferderennsport / Galopp / Galopp: William Mongil gibt Comeback in Österreich

Galopp: William Mongil gibt Comeback in Österreich

51-jähriger Jockey reitet für Trainer Henk Grewe im Austrian Derby.


William Mongil (Foto) kann es nicht lassen. Der 51-jährige frühere Weltklasse-Jockey, der bereits mehrere Jahre als Galopper-Trainer auf der Bahn in Mülheim/Ruhr niedergelassen und zuletzt in Marokko tätig war, will jetzt auch auf den Rennbahnen wieder häufiger in den Sattel steigen.

Der gebürtige Franzose Mongil, der seit kurzer Zeit bereits als Arbeitsreiter für den Kölner Erfolgstrainer und Ex-Jockey Peter Schiergen im Einsatz ist (MSPW berichtete), hat seit einigen Wochen wieder seine Jockey-Lizenz. Auch während der Zeit als Trainer war Mongil immer mal wieder im Rennsattel im Einsatz, allerdings vornehmlich in „Legendenrennen“, zuletzt vor etwas mehr als zwei Jahren auf der Bahn in Iffezheim bei Baden-Baden.

Am kommenden Sonntag wird Mongil nun in Österreich sein Comeback geben. Für Trainer Henk Grewe (Köln) und den Rennstall Darboven (Hamburg) reitet er Sir Polski in dem mit 15.000 Euro dotierten Austrian Derby über 2.200 Meter in Ebreichsdorf. Weitere mögliche deutsche Starter in der Alpenrepublik sind Kellahen (Trainerin Sarka Schütz/Jockey Andre Best), Furioso (Jutta Mayer/Patrick Gibson) und Catenda (Ralf Rohne/Martin Laube).

Das könnte Sie interessieren:

Galopp: Lukas Delozier reitet künftig für Andreas Suborics

23-jähriger Franzose außerdem für Jean-Pierre Carvalho im Einsatz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.