Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / RL West: Fortuna Köln und BVB II mit makelloser Bilanz

RL West: Fortuna Köln und BVB II mit makelloser Bilanz

Aufstiegs-Mitfavoriten kommen nach zwei Spieltagen auf sechs Punkte.
Den zweiten Sieg im zweiten Saisonspiel in der Regionalliga West landete Ex-Bundesligist Fortuna Köln mit dem 3:0 (2:0) gegen Aufsteiger SV Straelen und führt jetzt nach dem 2. Spieltag mit optimalen sechs Punkten und 5:0 Toren die Tabelle an. Mike Owusu (24.), Kapitän Franko Uzelac (45., Foulelfmeter) und Francis Ubabuike (86.) ließen die von Alexander Ende (Foto) trainierten Gastgeber jubeln.

Auch die U 23 von Borussia Dortmund, die ebenso wie die Fortuna als Mitfavorit für die Meisterschaft gehandelt wird, gab sich keine Blöße und machte mit dem 2:1 (1:1) gegen die U 21 des 1. FC Köln ebenfalls den zweiten Dreier perfekt. Dabei war das Team des neuen BVB-Trainers Enrico Maaßen durch einen Treffer von Kasra Ghawilu (27.) zunächst 0:1 in Rückstand geraten. Richmond Tachie (43.) glich aber kurz vor der Pause für die Dortmunder aus, ehe Dominik Wanner (68.) der Siegtreffer gelang.

Verteidiger Scherder trifft für Münster doppelt

Eine gelungene Heimpremiere legte der Traditionsverein SC Preußen Münster nach dem Abstieg aus der 3. Liga hin. Gegen den SV Bergisch Gladbach 09 behielten die „Adlerträger“ 4:0 (2:0) die Oberhand. Abwehrspieler Simon Scherder (14./64.) steuerte zwei Tore bei. Außerdem trafen Julian Schauerte (61.) und Joel Grodowski (64.) für die Preußen.

In starker Verfassung präsentierte sich die U 23 von Fortuna Düsseldorf beim 4:0 (1:0) gegen Schlusslicht VfB Homberg. Allein Offensivspieler Timo Bornemann (14./47./48.) trug sich für die Mannschaft von Trainer Nico Michaty dreimal in die Torschützenliste. Außerdem war Elmin Heric (70.) für die Fortuna erfolgreich. Ab der 28. Minute waren die Düsseldorfer in Überzahl, nachdem Hombergs Necirwan Khalil Mohammad wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte gesehen hatte.

Boesen lässt Alemannia in Ahlen jubeln

Die ersten drei Punkte sicherte sich Alemannia Aachen mit dem 1:0 (0:0) beim Aufsteiger Rot Weiss Ahlen. Nach einem Freistoß von Stipe Batarilo war Angreifer Vincent Boesen (10.) zur Stelle und traf sehenswert in den Winkel. Für die Ahlener war es die zweite 0:1-Niederlage in der zweiten Partie (zuvor beim Wuppertaler SV).

Die U 23 von Borussia Mönchengladbach, die am 1. Spieltag pausiert hatte, bezwang den aktuellen West-Meister SV Rödinghausen 2:0 (0:0). Jungprofi Famana Quizera (63.) und der eingewechselte Routinier Thomas Kraus (84.) bescherten ihrem neuen Trainer Heiko Vogel einen Einstand nach Maß.

Der SV Lippstadt 08 und der Wuppertaler SV, die beide am 1. Spieltag erfolgreich waren, trennten sich 2:2 (1:1). Cinar Sansar (7.) legte früh das 1:0 für Lippstadt vor, die beiden WSV-Angreifer Gianluca Marzullo (23.) und Marwin Strudtrucker (50.) sorgten jedoch für die zwischenzeitliche Wende. Gerrit Kaiser (72.) stellte für den SVL den Endstand her.

Foto-Quelle: Fortuna Köln

Das könnte Sie interessieren:

SV Bergisch Gladbach 09: Hinrunde für Shabani gelaufen

Knieverletzung des 28-Jährigen stellte sich als Kreuzbandriss heraus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.