Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Bayer 04 Leverkusen lässt im DFB-Pokal nichts anbrennen

Bayer 04 Leverkusen lässt im DFB-Pokal nichts anbrennen

Lockeres 7:0 gegen Nord-Regionalligist FC Eintracht Norderstedt.


Auch nach den Abgängen von Kevin Volland (28/AS Monaco) und Kai Havertz (21/FC Chelsea) zeigt sich Fußball-Bundesligist Bayer 04 Leverkusen torhungrig. Das Team um Cheftrainer Peter Bosz (Foto) setzte sich im DFB-Pokal gegen den Nord-Regionalligisten FC Eintracht Norderstedt mühelos 7:0 (6:0) durch.

Vor allem in der ersten Halbzeit präsentierte sich die „Werkself“ in Torlaune: Lars Bender (4.), Nadiem Amiri (10./31.), Lucas Alario (12.), Florian Wirtz (21.) und Charles Aránguiz (30.) konnten sich allesamt noch vor der Pause in die Torschützenliste eintragen. Den Schlusspunkt setzte Neuzugang Patrik Schick (77./zuor RB Leipzig).

Das könnte Sie interessieren:

Nach 3:1 in Mainz: BVB in der Champions League

Sechster Sieg in Serie macht Qualifikation für „Königsklasse“ perfekt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.