Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Rot-Weiss Essen: Kevin Grund meldet sich zurück

Rot-Weiss Essen: Kevin Grund meldet sich zurück

33-jähriger Linksverteidiger konnte vor Pokalspiel wieder voll trainieren.
Als der West-Regionalligist Rot-Weiss Essen 2016 zuletzt im DFB-Pokal auf den damaligen Zweitligisten Arminia Bielefeld traf (6:7 nach Elfmeterschießen), war der neue RWE-Torhüter Daniel Davari (32) nur „Nebendarsteller“. Als Ersatztorwart der Arminia erlebte der frühere iranische Nationalspieler (vier A-Länderspiele) den Pokal-Krimi an der Hafenstraße von der Bank aus. Wolfgang Hesl hatte den Vorzug erhalten und stand zwischen den Bielefelder Pfosten.

Am heutigen Montag (Anstoß um 18.30 Uhr) wird Davari beim erneuten Pokalduell der Essener mit dem aktuellen Bundesliga-Aufsteiger aus Bielefeld dagegen eine Hauptrolle spielen. Der Neuzugang von Rot-Weiß Oberhausen ist die neue Nummer eins, hat sich während der Vorbereitung gegen den jungen Jakob Golz (22) durchgesetzt. Wie in der Liga steht Davari auch im DFB-Pokal im Kasten. Golz, Sohn von Ex-Bundesligatorwart Richard Golz (Hamburger SV, SC Freiburg), soll im Verbandspokal Spielpraxis sammeln.

„Es war ein sehr enges Spiel mit einem glücklichen Ausgang für die Arminia“, erinnert sich Daniel Davari im kicker– und  MSPW-Gespräch an den letzten Vergleich der beiden Traditionsklubs – und hofft diesmal naturgemäß auf ein besseres Ergebnis aus RWE-Sicht. „Die Arminia verfügt naturgemäß über eine höhere Qualität im Team“, so der Schlussmann. „Wir müssen versuchen, diesen Nachteil durch defensive Stabilität, hohe Lauf- und Einsatzbereitschaft sowie große Leidenschaft wettzumachen. Wenn uns das gelingt, dann können wir auch einem Bundesligisten das Leben schwermachen.“

Auch Trainer Christian Neidhart (51) setzt darauf, dass es seinem Team mit hoher Intensität gelingen kann, „die Arminia in einen Pokalfight zu zwingen“, auch wenn diesmal statt 17.500 Zuschauern nur 300 Menschen im Stadion Essen dabei sein können. Der angeschlagene Linksverteidiger Kevin Grund (33/auf dem Foto rechts) konnte nach überstandener Oberschenkelprellungwieder voll trainieren. Er ist neben Angreifer Marcel Platzek (30) der einzige Essener, der schon 2016 dabei war. Um bestens vorbereitet zu sein, bezieht RWE ein Tageshotel.

Das könnte Sie interessieren:

FC Schalke 04: Spieler positiv auf Covid-19 getestet

Am Samstag ab 18.30 Uhr steht Heimspiel gegen Werder Bremen an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.