Startseite / Pferderennsport / Traben / Traben Berlin-Mariendorf: Thorsten Tietz am Derby-Tag in Super-Form

Traben Berlin-Mariendorf: Thorsten Tietz am Derby-Tag in Super-Form

Ehemaliger Recklinghäuser gewinnt auch Stutenlauf zum Jugend-Preis.

Der Start von Thorsten Tietz (Foto/Schöneiche) in den Derby-Tag auf der Trabrennbahn in Berlin-Mariendorf konnte sich sehen lassen. Der ehemalige Recklinghäuser triumphierte am Sonntag nicht nur beim ersten Höhepunkt des Tages, sondern präsentierte sich auch sonst in bester Form.

Mit der 16:10-Favoritin Cindy Truppo schnappte sich Tietz den mit 10.000 Euro dotierten Stutenlauf zum Jugend-Preis 2020 für Zweijährige. Tietz war nicht nur Fahrer der Stute. Er ist auch Trainer und Mitbesitzer.

Das Auftaktrennen (3.000 Euro) auf der Hauptstadt-Bahn hatte Thorsten Tietz mit Bugatti SS zum Totokurs von 35:10 gewonnen.

Den mit 20.000 Euro dotierten Jugendpreis (mit elf Hengsten, einem Wallach und einer Stute) entschied überraschend der der 121:10-Außenseiter Jimmy Ferro BR für sich. Fahrer war Michael Nimczyk, Trainer dessen Vater Wolfgang Nimczyk (beide Willich).

Thorsten Tietz legte im zwölften Rennen des Tages – er gewann mit Purple Rain eine 3.000 Euro-Prüfung – noch seinen dritten Tages-Sieg nach.

Bei insgesam 14 Prüfungen verzeichnete der Rennveranstalter einen Wettumsatz von 609.628 Euro. Das entspricht einem Schnitt von 43.544 Euro pro Rennen. Davon wurden 282.860 Euro (Schnitt 20.204 Euro) auf der Rennbahn selbst gewettet.

Im Vergleich im Vorjahr gab es laut Veranstalter einen „massiven Umsatzeinbruch“ um 115.000 Euro, der in erster Linie auf die fehlenden Bahnwetten zurückzuführen ist. Dort waren 2019 noch 382.465 Euro gewettet wurden. In Frankreich (PMU) wurden auf das deutsche Derby 70.175 Euro gewettet.

Das könnte Sie interessieren:

Traben Berlin-Mariendorf: Goldy Stardust und Nimczyk favorisiert

Im Hauptlauf um die „Züchter-Krone“ der fünf- bis siebenjährigen Stuten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.