Startseite / Fußball / Ercan Aydogmus: Tormaschine mit 41 Jahren in der Landesliga

Ercan Aydogmus: Tormaschine mit 41 Jahren in der Landesliga

Torjäger des VfB Speldorf denkt noch lange nicht ans Aufhören.
Ercan Aydogmus (Foto) denkt noch lange nicht ans Aufhören. Der Mittelstürmer, der in der Regional- und Oberliga dreimal Torschützenkönig wurde, feierte kürzlich seinen 41. Geburtstag. Seit Anfang des Jahres geht der „Oldie“ in der Landesliga Niederrhein für den VfB Speldorf auf Torejagd. Im FUSSBALL.DE-Interview spricht er mit MSPW-Redakteur Peter Haidinger über den Kampf gegen die Waage und sein besonderes Verhältnis zur Zahl „58“.

FUSSBALL.DE: Am vergangenen Spieltag haben Sie beim 7:0-Erfolg gegen VfB Frohnhausen ihren ersten Doppelpack für den VfB Speldorf geschnürt. Wieviele Tore haben Sie sich für diese Spielzeit vorgenommen, Herr Aydogmus?
Ercan Aydogmus:
Wichtig ist, dass wir als Mannschaft erfolgreich sind und guten Fußball spielen. Ein großes Dankeschön gebührt meinen Teamkollegen, ohne die ich niemals diese Aufmerksamkeit bekommen hätte. Ich kann nur glänzen, wenn die Mannschaft harmoniert und funktioniert. Ich habe mir keine Marke gesetzt. Aber wenn ich keine Tore schieße, bin ich unzufrieden. (lacht)

Sie haben schon zahlreichen Vereinen mit ihren Treffern zu Erfolgen verholfen. Wo fielen die Feierlichkeiten am heftigsten aus?
Aydogmus:
Den Aufstieg mit Fortuna Köln in die 3. Liga werde ich nie vergessen. Wir haben im Playoff-Rückspiel beim FC Bayern München II praktisch mit dem Schlusspfiff das erlösende 1:2 erzielt. Das reichte nach unserem 1:0 aus dem Hinspiel. Wir sind damals nach München geflogen und zurück mit dem Bus gefahren. Wir haben praktisch an jeder Tankstelle gehalten, um für Getränke-Nachschub zu sorgen. In Köln waren wir schließlich um 4 Uhr morgens. (lacht)

Das komplette Interview lesen Sie hier.

Das könnte Sie interessieren:

Deutschland bewirbt sich um Frauenfußball-WM 2027

Gemeinsam mit den Nachbarländern Belgien und Niederlande.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.