Startseite / Fußball / Kult-Schiedsrichter Walter Eschweiler jetzt „85“

Kult-Schiedsrichter Walter Eschweiler jetzt „85“

Gebürtiger Bonner war einer der besten deutschen Unparteiischen.


Walter Eschweiler (Foto), der über viele Jahre als einer der besten deutschen Schiedsrichter galt, wurde an diesem Sonntag (20. September) 85 Jahre. Der gebürtige Bonner leitete zwischen 1966 und 1984 insgesamt 286 Bundesliga-Partien, 89 Länderspiele und rund 40 Europapokal-Begegnungen, darunter sechs Finalspiele.

Bei der Weltmeisterschaft 1982 in Spanien wurde Eschweiler als Schiedsrichter eingesetzt und leitete während der Vorrunde die Partie des späteren Weltmeisters Italien gegen Peru (1:1). Während der Begegnung wurde er vom peruanischen Spieler José Velásquez versehentlich umgerannt. Eschweiler fiel nach hinten und verlor dabei seine Pfeife und die Karten. Er ließ sich dann kurz behandeln und pfiff schließlich das Spiel zu Ende.

Walter Eschweiler arbeitete als ausgebildeter Diplomat im Range eines Konsuls im Auswärtigen Amt. Nach seiner Schiedsrichter-Karriere war er als Sportrepräsentant im Referat für Internationale Sportbeziehungen tätig.

Foto-Quelle: ARD-Mediathek

Das könnte Sie interessieren:

DFB: Ex-Schalker Peter Peters kandidiert bald für FIFA-Rat

Langjähriger S04-Finanzvorstand vom Präsidium einstimmig nominiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.