Startseite / Pferderennsport / Galopp / Krefelder Jockey-Routinier Andre Best: Brüche, Brüche, Brüche

Krefelder Jockey-Routinier Andre Best: Brüche, Brüche, Brüche

Nach Sturz auf Galopprennbahn in Dortmund ist Operation notwendig.
Der Krefelder Jockey Andre Best muss nach seinem Sturz am Sonntag mit Marientaler auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel (MSPW berichtete) für längere Zeit pausieren. Der 50-jährige, der bislang in seiner Karriere 1.163 Rennen gewann, brach sich, wie der Branchendienst „GaloppOnline.de“ berichtete, fünf Rippen, das Schulterblatt sowie das Schlüsselbein und wird in den nächsten Tagen operiert. Er wird aktuell in einer Klinik in Dortmund behandelt. Der Dachverband „Deutscher Galopp“ wünschte Andre Best via Internet gute und möglichst schnelle Besserung.

Das könnte Sie interessieren:

Galopp: Dennis Schiergen ist Schweizer Hindernis-Champion

Ein Jahr nach Titelgewinn bei Jockeys in Flachrennen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.