Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / Regionalliga West: Viertes Remis im vierten Spiel für RWO

Regionalliga West: Viertes Remis im vierten Spiel für RWO

Kuriose Unentschieden-Serie setzt sich auch bei 1:1 in Straelen fort.
Die kuriose Remis-Serie von Rot-Weiß Oberhausen setzte sich am 5. Spieltag in der Regionalliga West mit dem 1:1 (1:0) beim Aufsteiger SV Straelen fort. Im vierten Saisonspiel war es auch das vierte Unentschieden für die Ex-Profi Dimitrios Pappas (Foto) trainierten „Kleeblätter“. Der Führungstreffer durch Sven Kreyer (47.) reichte RWO nicht zum ersten Dreier, weil dem eingewechselten Maximilian Funk (82.) noch der Ausgleich gelang. In der Nachspielzeit sah Straelens Torschütze dann noch wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte. Am Ergebnis änderte sich aber nichts mehr.

In einem Duell zweier früherer Bundesligisten trennten sich der Wuppertaler SV und der SC Preußen Münster 1:1 (1:0). Der Ex-Münsteraner Marco Königs (22.) traf dabei zur WSV-Führung, die bis tief in die Schlussphase Bestand hatte. Erst ein Kopfball des eingewechselten Nicolai Remberg (89.) bescherte den Preußen noch das Remis und verhinderte die erste Saisonniederlage des Tabellendritten.

Beim 2:2 (1:1) zwischen den Sportfreunden Lotte und dem SV Lippstadt 09 hielten beide Serien. Die Gastgeber warten noch auf den ersten Sieg unter ihrer neuen Trainerin Imke Wübbenhorst, der SVL ist noch ungeschlagen. Die beiden Brüder Leon (33.) und Drilon Demaj (68.) waren für die Sportfreunde erfolgreich. Jan Lukas Liehr (36.) und der eingewechselte Zoltan Pataki (60.) markierten die Tore für Lippstadt.

Aufatmen bei Meister SV Rödinghausen

Der aktuelle Meister SV Rödinghausen holte mit dem 2:0 (1:0) beim Aufsteiger FC Wegberg-Beeck den ersten Saisonsieg. Ein Eigentor von Yannik Leersmacher (5.), der einen Schuss von Nico Buckmaier unglücklich abfälschte, brachte die Ostwestfalen auf die Siegerstraße. Jannik Mause (62.) stellte den Endstand her.

Schlusslicht VfB Homberg sicherte sich beim 2:2 (0:1) gegen die U 23 von Borussia Mönchengladbach den ersten Zähler in der laufenden Spielzeit. Dabei holte das Team des neuen Trainers Sunay Acar zweimal einen Rückstand auf. Markus Pazurek (18.) und Justin Steinkötter (68.) hatten für die weiterhin unbesiegten Gladbacher jeweils vorgelegt. Marvin Lorch (60.) und Ricardo Antonaci (71.) glichen zweimal für Homberg aus.

Keinen Sieger gab es auch beim 1:1 (0:0) zwischen dem SV Bergisch Gladbach 09 und der U 23 des FC Schalke 04. Serhat Koruk (54.) verwandelte einen Foulelfmeter zur Führung der Gastgeber. Jan Luca Schuler (76.) sorgte für den Ausgleich.

Das könnte Sie interessieren:

3:0-Derbysieg! Neuer Spitzenreiter heißt Rot-Weiss Essen

Nach Sieg gegen RWO einen Zähler vor U 23 von Borussia Dortmund.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.