Startseite / Fußball / Rot-Weiss Essen: Amara Condé sorgt für ersten Sieg

Rot-Weiss Essen: Amara Condé sorgt für ersten Sieg

3:2! Neidhart-Team dreht Partie gegen Aufsteiger Rot Weiss Ahlen.
Nach zwei Unentschieden gegen den SC Wiedenbrück (1:1) und beim Meisterschafts-Mitkonkurrenten Borussia Dortmund U 23 (1:1) fuhr der Traditionsverein Rot-Weiss Essen im dritten Anlauf seinen ersten Saisonsieg in der Regionalliga West ein. Das Team von Cheftrainer Christian Neidhart setzte sich im Rahmen des 5. Spieltages gegen den Aufsteiger Rot Weiss Ahlen nach einem zweimaligen Rückstand noch 3:2 (1:2) durch.

Koray Kacinoglu (5.) hatte den Aufsteiger schon früh in Führung gebracht. Nach dem Ausgleichstreffer von RWE-Angreifer Marcel Platzek (18.) kamen die Gäste fast postwendend zurück und gingen dank des Treffers von Paolo Maiella (27.) mit einem 2:1-Vorsprung in die Kabine. Nach der Pause spielte die Rote Karte für Ahlens Bennet Eickhoff (Notbremse/49.) den Hausherren in die Karten. In Überzahl erhöhten die Essener den Druck und kamen durch Tore von Kapitän Marco Kehl-Gomez (51.) und Mittelfeldspieler Amara Condé (Foto/83.) mit einem sehenswerten Distanzschuss noch zum erlösenden Dreier.

Die U 23 von Borussia Dortmund übernahm mit dem 4:1 (0:1) beim Aufsteiger SC Wiedenbrück die Tabellenführung. Nach fünf Partien hat die Mannschaft von BVB-Trainer Enrico Maaßen 13 von 15 möglichen Punkten auf dem Konto und verdrängte Fortuna Köln (optimale zwölf Zähler aus vier Begegnungen) von Platz eins.

Phil Beckhoff (32.) legte während der ersten Halbzeit für die Gastgeber das 1:0 vor. Nach der Pause sorgten jedoch Alaa Bakir (49.), Kapitän Steffen Tigges (64.), Taylan Duman (73.) und der nur eine Minute zuvor eingewechselte Kolbeinn Finsson (81.) für die Wende. Wiedenbrück musste im dritten Saisonspiel die erste Niederlage hinnehmen.

Foto-Quelle: Rot-Weiss Essen

Das könnte Sie interessieren:

Preußen Münster: Muskuläre Probleme bremsen Joshua Holtby

24-jähriger Mittelfeldspieler fehlte beim Auswärtserfolg in Bonn.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.