Startseite / Fußball / 3. Liga / MSV Duisburg: Epstein-Barr-Virus bei Moritz Stoppelkamp

MSV Duisburg: Epstein-Barr-Virus bei Moritz Stoppelkamp

Infektion kann sich als Pfeiffersches Drüsenfieber äußern.
Bei Moritz Stoppelkamp (Foto), Kapitän des Drittligisten MSV Duisburg, steht nun die genaue Diagnose fest. Wie die „Zebras“ bekanntgaben, fällt der 33-Jährige mit dem Epstein-Barr-Virus aus. Die Infektion kann sich als Pfeiffersches Drüsenfieber äußern. Ein erster Schnelltest beim Offensivspieler auf Pfeiffersches Drüsenfieber hatte sich als „falsch negativ“ herausgestellt.

Stoppelkamp gehörte schon im DFB-Pokal gegen Bundesligist Borussia Dortmund (0:5) und beim Liga-Auftakt in der Partie beim FC Hansa Rostock (1:3) nicht zum Kader des MSV. Zwischenzeitlich war er auch stationär in ein Krankenhaus aufgenommen worden.

Das könnte Sie interessieren:

3:0 im Revierderby: Borussia Dortmund verlängert S04-Minusserie

„Königsblau“ wartet seit 21 Ligaspielen auf Erfolgserlebnis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.