Startseite / Pferderennsport / Galopp / Galopp: Trainer Christian von der Recke bietet Seriensiegerin auf

Galopp: Trainer Christian von der Recke bietet Seriensiegerin auf

In Mannheim finden am Sonntag ab 12 Uhr acht Prüfungen statt.
Zum vorletzten Mal geht es am Sonntag auf der Galopprennbahn in Mannheim in der Saison 2020 rund. Es ist der vierte Termin in dieser Saison. 500 Besucher sind zugelassen, 300 Tickets gingen in den freien Verkauf. Insgesamt finden acht Prüfungen ab 12 Uhr statt, wobei der Basissport im Vordergrund steht.

Zwei Rennen ragen heraus. Über 1.900 Meter (4. Rennen gegen 13.40 Uhr) könnte der von Marco Klein am Platz trainierte Lokalmatador Earl (Tommaso Scardino) nach dem Iffezheimer Sieg gleich wieder gewinnen. Besitzerin ist Gabriele Gaul, die Ehefrau von Rennvereins-Vizepräsident Peter Gaul. „In Iffezheim hat der Wallach sehr überzeugend gewonnen, so dass ich ihm erneut ein starkes Laufen zutraue“, sagt der Trainer. Die von Andreas Wöhler (Gütersloh) aufgebotene Doppelsiegerin Lady of New York (mit der in starker Form agierenden Helen Böhler) dürfte aber nicht leicht zu bezwingen sein.

Auf der 2.500 Meter-Distanz (7. Rennen gegen 15.15 Uhr) könnte es einen weiteren Heimsieg geben, denn die von Marco Klein aufgebotene Inchiquin (Tommaso Scardino) hielt sich nach ihrem Sieg auf diesem Kurs auch in Düsseldorf gut. Klein hat mit Smentana (Helen Böhler) noch ein weiteres Eisen im Feuer. Auch der Mannheimer „Altmeister“ Horst Rudolph ist mit Pissarro (Fabian Xaver Weißmeier/Sonsbeck) chancenreich vertreten. Drei Treffer in Folge sprechen für Orihime (Anna van den Troost) aus dem Weilerswister Quartier von Christian von der Recke (Foto).

Das könnte Sie interessieren:

Galopp Iffezheim: Andreas Helfenbein reitet Auenquelle-Stute

Im „Preis der Winterkönigin“ geht es am Sonntag um 105.000 Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.