Startseite / Pferderennsport / Galopp / Galopp Hamburg: Deutliches Plus bei Derby-Nennungen für 2021

Galopp Hamburg: Deutliches Plus bei Derby-Nennungen für 2021

Verlängerte Meldefrist zahlt sich auch beim „Preis der Diana“ aus.
119 aktuell noch zweijährige Galopprennpferde wurden für das 152. Deutsche Derby (650.000 Euro, 2.400 Meter) am 4. Juli 2021 auf der Rennbahn in Hamburg-Horn genannt. Das war das Ergebnis bis zum verlängerten Nennungsschluss am Montag für das bedeutendste deutsche Galopprennen des kommenden Jahres. Bis zum eigentlichen Ablauf der Meldefrist am 23. September waren „nur“ 108 Anmeldungen eingegangen.

Schon das war ein deutliches Plus gegenüber den 101 Nennungen für das Derby 2020. Die weiteren Streichungstermine erfolgen am 9. November 2020, 21. Dezember 2020, 25. Januar 2021, 1. März 2021, 12. April 2021 und 28. Juni 2021.

Auch für den 162. Henkel-Preis der Diana (500.000 Euro, 2.200 Meter) am 1. August 2021 in Düsseldorf erfolgte am Montag der verlängerte Nennungsschluss. 111 (zuvor 101) derzeit zweijährige Stuten erhielten jetzt ein Engagement für den Klassiker. Für die „Diana“ 2020 waren es noch 116 Kandidatinnen. Die weiteren Streichungstermine: 7. Dezember 2020, 8. März 2021 und 26. Juli 2021.

„Wir hatten beide Rennen, Derby und Diana, noch einmal geöffnet, um auch Nachzüglern die Chance zur Nennung zu geben, da die Veröffentlichung in Corona-Zeiten etwas knapper als sonst war“, erklärte Rüdiger Schmanns, der Chef der Renntechnik beim Dachverband „Deutscher Galopp“.

Das könnte Sie interessieren:

Galopp: Dennis Schiergen ist Schweizer Hindernis-Champion

Ein Jahr nach Titelgewinn bei Jockeys in Flachrennen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.