Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Offiziell: 1. FC Köln leiht Marius Wolf von Borussia Dortmund aus

Offiziell: 1. FC Köln leiht Marius Wolf von Borussia Dortmund aus

25-jähriger Offensivspieler bereits ins Training beim FC eingestiegen.
Fußball-Bundesligist 1. FC Köln hat drei Tage vor Transferschluss Marius Wolf (Foto) verpflichtet. Der Offensivspieler kommt vom Ligakonkurrenten Borussia Dortmund und wird bis zum 30. Juni 2021 auf Leihbasis für den FC spielen.

„Marius passt genau in unser Profil. Er ist ein schneller Offensivspieler, der flexibel einsetzbar und torgefährlich ist. Das hat er in der Bundesliga bereits oft unter Beweis gestellt“, sagt FC-Geschäftsführer Horst Heldt.

Wolf war in der abgelaufenen Spielzeit bereits an Hertha BSC ausgeliehen (23 Einsätze, ein Tor, fünf Assists). Zu Saisonbeginn kehrte der 25-Jährige zum BVB zurück und absolvierte die Vorbereitung mit dem Champions League-Teilnehmer.

„Ich hatte sehr gute Gespräche mit dem FC. Horst Heldt und Markus Gisdol haben mir ein sehr gutes Gefühl gegeben und die Perspektive aufgezeigt zu spielen. Genau deshalb habe ich mich erneut für eine Leihe entschieden. Ich will meine Chance hier nutzen und dabei helfen, mit dem FC in der Bundesliga zu bleiben“, sagt Marius Wolf.

Marius Wolf wurde am 27. Mai 1995 in Coburg geboren. Mit dem Fußball begann der Franke bei seinem Heimatverein VfB Einberg. Über die Jugendfördergemeinschaft Fußballjugend Rödental Coburger Land und die Deutsch-Tschechische Fußballschule führte sein Weg zum 1. FC Nürnberg, ehe er in den Nachwuchsbereich des TSV 1860 München wechselte. Dort schaffte er in der Saison 2014/2015 den Sprung in den Profi-Bereich und wechselte im Januar 2016 zu Hannover 96 in die Bundesliga. Ein Jahr später, im Januar 2017, verpflichtete ihn Eintracht Frankfurt. Bei den Hessen etablierte er sich in der Saison 2017/18 endgültig in der Bundesliga, empfahl sich in 28 Einsätzen mit fünf Toren und neun Assists für den BVB und wurde 2018 DFB-Pokalsieger mit der Eintracht. Für die Dortmunder kam er in der Saison 2018/19 auf 22 Einsätze (ein Tor) in der Bundesliga, im Pokal und in der Champions League.

Wolf stieg bereits am Freitag in das Training ein und wird mit der Rückennummer „31“ für den FC auflaufen.

Foto-Quelle: 1. FC Köln

Das könnte Sie interessieren:

4:1! Borussia Mönchengladbach verlängert Schalker Negativserie

U 23-Stürmer Hoppe und Schuler geben Bundesliga-Debüt für „Königsblau“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.