Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Schalke 04: Tiefe Trauer um Meisterspieler Heiner Kördell

Schalke 04: Tiefe Trauer um Meisterspieler Heiner Kördell

Mitglied des Ehrenpräsidiums verstarb im Alter von 88 Jahren.
Traurige Nachricht für den Fußball-Bundesligisten FC Schalke 04: Heiner Kördell (Foto), Mitglied der bis heute letzten Meistermannschaft der „Knappen“ (1958), ist in der Nacht auf Freitag (2. Oktober) verstorben. Das gab der Traditionsverein bekannt. Die Vereinslegende, die den „Königsblauen“ auch nach dem Ende der aktiven Laufbahn stets die Treue gehalten hatte und bis zuletzt Mitglied des Ehrenpräsidiums war, wurde 88 Jahre alt.

Heiner Kördell, geboren in Wanne-Eickel und Sohn eines Bergmanns, galt als tadelloser, integrer und besonnener Sportmann. Als er 1956 von seinem Heimatverein SpVgg Röhlinghausen an den Schalker Markt wechselte, zeichnete sich der Dauerläufer vom ersten Tag an durch ehrliche und fleißige Arbeit aus. Gekrönt wurde seine Karriere durch den Gewinn der Deutschen Meisterschaft 1958 durch einen 3:0-Finalsieg gegen den Hamburger SV und die Berufung in die A-Nationalmannschaft (ein Länderspiel).

Als Mitglied des Ehrenpräsidiums und vor allem als Fan war Kördell bis zuletzt dabei, wenn auf Schalke der Ball rollte. „An Heimspieltagen hält mich nichts mehr in meiner Wohnung. Schalke ist schließlich meine zweite Familie“, hatte er vor nicht allzu langer Zeit noch gesagt. Diese Familie trauert nun um eines ihrer ganz großen Mitglieder.

Foto-Quelle: FC Schalke 04

Das könnte Sie interessieren:

Borussia Dortmund: Ansgar Knauff erhält Profivertrag

18-jähriger Angreifer bleibt dem BVB is mindestens 2023 erhalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.