Startseite / Pferderennsport / Galopp / „SPORT1“ zeigt bedeutendstes Galopprennen der Welt live im TV

„SPORT1“ zeigt bedeutendstes Galopprennen der Welt live im TV

Im Prix de l‘Arc de Triomphe geht es am Sonntag in Paris um drei Mio. Euro.
Der TV-Sender „SPORT1“ erfreut alle Galopprennsport-Freunde und nimmt kurzfristig das wohl bedeutendste Event des Jahres im Galopprennsport ins Programm auf: Der Prix de l‘Arc de Triomphe ist am Sonntag live aus Paris im Free-TV zu sehen – und zwar im Rahmen der Übertragung des Renntags aus Düsseldorf, der live ab 15 Uhr auf „SPORT1“ und im kostenlosen Livestream auf „SPORT1.de“ gezeigt wird. Hartwig Thöne moderiert, als Experte ist Sascha Multerer im Einsatz. Seit Juli zeigt der Spartensender regelmäßig Galopprennen live, die „Sport1 GmbH“ hat dafür mit dem Dachverband „Deutscher Galopp“ eine umfangreiche Kooperation geschlossen.

Deutscher Derbysieger In Swoop in Paris am Start

Die Rennbahn in Paris-Longchamp ist der Schauplatz. Der traditionsreiche „Arc“ ist mit insgesamt drei Millionen Euro dotiert, führt über 2400 Meter. In der Geschichte der seit 1920 ausgetragenen Prüfung gab es bisher zwei in Deutschland trainierte Sieger – den Riesenaußenseiter Star Appeal im Jahre 1975 und die Kölner „Wunderstute“ Danedream 2011. Vor einem Jahr triumphierte der im Besitz der Gestüte Ammerland und Newsells Park Stud stehende und im bayerischen Ammerland gezogene Waldgeist (Foto), als er das Triple der Ausnahmestute Enable vereitelte.

Am Sonntag – als Startzeit ist 16.05 Uhr vorgesehen – ist mit dem Gestüt Schlenderhan (Bergheim) Deutschlands ältestes Privatgestüt mit In Swoop (Ronan Thomas) vertreten, der für den Chantilly-Trainer Francis Henri Graffard das 151. Deutsche Derby in Hamburg-Horn gewann. Zu den Favoriten gehört die Ausnamestute Enable. Nach ihren Erfolgen 2017 und 2018 peilt die von John Gosden in England für den Saudi-Prinzen Khalid Abdullah trainierte Stute bei ihrem voraussichtlich letzten Karrierestart den Sieg an.

100. Große Preis der Landeshauptstadt Düsseldorf zieht die Blicke auf sich

Bereits ab 15 Uhr wird es auf „SPORT1“ spannend beim 100. Großen Preis der Landeshauptstadt in Düsseldorf. In dieser 1.700-Meter-Prüfung, die gegen 15.50 Uhr gestartet werden soll, geht es auf der Galopprennbahn am Grafenberg um 55.000 Euro.

Neun Pferde geben sich die Ehre: Äußerst interessant ist dabei Aviateur (Soufiane Saadi), der Gewinner des Dortmunder Grand Prix. Der englische Wallach Stormy Antarctic (Pat Cosgrave) gewann am Grafenberg 2019 die Frühjahrs-Meile, stark war vor allem der Ehrenplatz im Prix d’Ispahan. Er dürfte hier in der Favoritenrolle stehen. Schwesterherz (Andrasch Starke) und Song of Life (Lukas Delozier) erneuern ihr Duell aus einem Rennen in Iffezheim bei Baden-Baden. Der Lokalmatador Wonnemond (Dennis Schiergen) lief als Dritter in Mailand gut.

Foto-Quelle: GettyImages/SPORT1

Das könnte Sie interessieren:

Galopp: Lukas Delozier reitet künftig für Andreas Suborics

23-jähriger Franzose außerdem für Jean-Pierre Carvalho im Einsatz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.