Startseite / Fußball / 3. Liga / SC Verl: Kartenverkauf für Rostock-Heimspiel ist gestartet

SC Verl: Kartenverkauf für Rostock-Heimspiel ist gestartet

Ex-Bundesligist ist am Samstag, 10. Oktober, 14 Uhr, an der Poststraße zu Gast.


Drittliga-Aufsteiger SC Verl, trainiert von Guerino Capretti (Foto), hat den Kartenvorverkauf für das nächste Heimspiel gegen den FC Hansa Rostock gestartet. Die Partie gegen den Traditionsverein und Ex-Bundesligisten steigt am Samstag, 10. Oktober, 14 Uhr, auf jeden Fall in der Sportclub-Arena an der Poststraße und – Stand jetzt – wie schon beim 3:0 gegen die U 23 des FC Bayern München vor rund 1.000 Zuschauern. Gästefans sind weiterhin nicht gestattet.

Mitglieder des SC Verl haben bis Montag, 9 Uhr, unter Angabe ihrer Mitgliedsnummer die Möglichkeit, sich über ein Online-Formular auf der Vereins-Homepage („www.sportclub-verl.de“) um zwei Stehplatzkarten zu bewerben. Das heißt: Jedes Mitglied darf nun eine weitere Person mit ins Stadion bringen. Unmittelbar nach dem Bewerbungsende am Montag informiert der Sportclub dann die Mitglieder, die Tickets erhalten.

Parallel ist auch der Online-Vorverkauf eines Teilkontingentes der verfügbaren Karten gestartet – solange der Vorrat reicht und nur an Verler Anhänger aus der Region. Diese Tickets werden dann per Post verschickt.

Der Zutritt ins Stadion ist auch beim Heimspiel gegen Hansa Rostock nur mit einem personalisierten Ticket in Verbindung mit einem Personalausweis und einem vollständig ausgefüllten und unterschriebenen Gesundheitsfragebogen gestattet. Diesen gibt es zum Download ebenfalls auf „www.sportclub-verl.de“.

Der SC Verl teilt seine Arena wie zuletzt in vier Zonen, um Menschenansammlungen an den Eingängen zu vermeiden. Somit erfolgt der Zutritt ins Stadion auch über vier verschiedene Eingänge. Da das Sicherheitspersonal beim Einlass ins Stadion auch die Personalausweise kontrolliert, kann es zu längeren Wartezeiten kommen. In der Sportclub Arena gelten auch beim Heimspiel gegen Hansa Rostock die bekannten Hygieneregeln, also das Abstandsgebot und die Maskenpflicht auf allen Wegen.

 

Das könnte Sie interessieren:

3. Liga: KFC Uerdingen 05 torlos beim TSV 1860 München

Krefelder können 21 Minuten in Überzahl nicht ausnutzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.