Startseite / Pferderennsport / Galopp / Galopp: Gestüt Ittlingens Laccario setzt Karriere in den USA fort

Galopp: Gestüt Ittlingens Laccario setzt Karriere in den USA fort

Nach Platz zwei beim letzten Start unter Regie von Andreas Wöhler.
Der vierjährige Galopper-Hengst Laccario, der Derbysieger von 2019 aus dem Besitz des Gestüts Ittlingen (Werne) von Manfred Ostermann, belegte bei seinem ersten US-Start am Samstagabend in Belmont Park (New York) einen glänzenden zweiten Platz in den „Joe Hirsch Classic Stakes“.

In diesem mit 250.000 US-Dollar dotierten Rennen über 2.414 Meter bekam es der bislang von Andreas Wöhler (Foto) in Gütersloh trainierte Hengst unter Jockey Dylan Davis mit sechs Konkurrenten zu tun. Der vierjährige Scalo-Sohn aus Deutschland wurde von fünfter Position auf der Zielgeraden immer stärker und eroberte mit tollem Speed Rang zwei hinter dem souveränen Start-Ziel-Gewinner Channel Maker (Jockey Manuel Franco/Trainer William Mott). Dritter wurde Sadler’s Joy.

Es war eine ausgezeichnete Vorstellung von Laccario, auf dessen mögliche nächste Auftritte in Amerika man sich freuen darf. Diese werden allerdings unter der Regie von Graham Motion erfolgen, der Laccarios neuer Trainer wird.

Auf Andreas Wöhlers Homepage heißt es dazu: „Sein heutiger Start im Joe Hirsch Turf Classic war sein letzter Start für den Stall. Ab morgen wird er von Graham Motion betreut und seine Karriere in Amerika fortsetzen. Der gebürtige Brite ist ein Kollege, den der Trainer sehr schätzt und der bei der Umsetzung des heutigen Starts, dem ersten eines Europäers in USA in diesem Jahr, auch eine sehr große Hilfe war. Laccarios zweiter Platz war ein guter Einstand und sein junger Reiter Dylan Davis zeigte sich sehr angetan. Er meinte, der Ittlinger wäre unterwegs etwas faul gewesen, aber im Einlauf hätte er umgehend angepackt und ihm ein sehr gutes Gefühl gegeben. Für die immer interessante und auch schöne Zeit mit tollen Siegen sagen wir ‚Danke, Laccario‘ und wünschen ihm nur das Beste für seinen weiteren Weg!“

Quelle: Deutscher Galopp

Das könnte Sie interessieren:

Galopp München-Riem: Kölner Henk Grewe landet Doppelsieg

Zweijährige des Trainer-Champions sind weiter auf Erfolgskurs.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.