Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / Rot-Weiss Essen: Vorstandsvorsitzender Marcus Uhlig lobt Fans

Rot-Weiss Essen: Vorstandsvorsitzender Marcus Uhlig lobt Fans

Hygienekonzept greift beim 2:0-Heimsieg gegen Fortuna Düsseldorfs U 23.
Nach dem 2:0 (0:0)-Heimsieg von Rot-Weiss Essen in der Regionalliga West gegen die U 23 von Fortuna Düsseldorf, den erstmals seit dem Ausbruch der Corona-Pandemie 5.000 Zuschauer im Stadion Essen an der Hafenstraße verfolgen durften, zog RWE-Vorstandsvorsitzender Marcus Uhlig (Foto) ein überaus positives Fazit. „Die intensive Vorarbeit mit dem abgestimmten Hygienekonzept hat sich ausgezahlt“, lobte Uhlig im Gespräch mit MSPW. „Großes Kompliment an unsere Fans, die sich vorbildlich an die Vorgaben und die Abstandsregeln gehalten haben.“

Damit können die Essener trotz der ansteigenden Coronavirus-Infektionen darauf hoffen, auch zu den Traditionsduellen mit dem SC Preußen Münster (Samstag, 17. Oktober) und Rot-Weiß Oberhausen (Samstag, 24. Oktober) Zuschauer ins Stadion lassen zu dürfen. „Wir haben unsere Hausaufgaben in Zusammenarbeit mit den Behörden auf jeden Fall gemacht“, stellte Uhlig zufrieden fest. Die endgültige Entscheidung wird allerdings jeweils erst 24 Stunden vor dem Anpfiff fallen.

RWE muss dabei allerdings auch darauf hoffen, dass der Inzidenzwert in Essen (Anzahl infizierte Personen pro 100.000 Einwohner*innen) bis dahin möglichst nicht die (Vorwarn-)Marke von 35 und auf keinen Fall die „kritische Grenze“ von 50 überschreitet. Am Freitag lag der Wert bei 32,1.

Das könnte Sie interessieren:

RL West: Meister SV Rödinghausen holt dritten Dreier in Folge

2:0 gegen Schlusslicht Rot Weiss Ahlen – RWO besiegt Düsseldorf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.