Startseite / Fußball / 3. Liga / MSV Duisburg: Heimspiel gegen den 1. FC Saarbrücken abgesagt

MSV Duisburg: Heimspiel gegen den 1. FC Saarbrücken abgesagt

Bei „Zebras“ sind zwei weitere Team-Mitglieder mit Corona infiziert.
Die für Freitagabend geplante Partie der 3. Liga zwischen dem MSV Duisburg und 1. FC Saarbrücken ist auf Antrag der Duisburger abgesagt worden. Der DFB hat die Entscheidung gemäß Paragraf 15 seiner Durchführungsbestimmungen zur Spielordnung in Abstimmung mit dem zuständigen Gesundheitsamt vorgenommen, beide Klubs waren vorab informiert.

Nötig wurde die Absetzung durch die Ergebnisse der am Donnerstag vorgenommenen Testung beim MSV Duisburg, in deren Rahmen zwei Spieler einen positiven Befund auf Covid-19 erhalten haben. In den Tagen zuvor waren bereits zwei andere Spieler der Duisburger positiv getestet und in häusliche Quarantäne geschickt worden. Der Hygienebeauftragte des MSV hatte sowohl Ordnungsamt als auch den DFB ordnungsgemäß über die Vorgänge informiert. Allen Erkrankten geht es gut.

Nach den jüngsten Resultaten hat das Gesundheitsamt nun eine häusliche Quarantäne für die gesamte Mannschaft des MSV verhängt. Davon sind alle Spieler auf der Spielberechtigungsliste der Duisburger betroffen. Die zeitliche Dauer der Quarantäne ist noch offen. Das Spiel gegen Saarbrücken kann folglich nicht ausgetragen werden. Ein Nachholtermin steht noch nicht fest.

Das könnte Sie interessieren:

Jubiläum: „Manuel Neuer Kids Foundation“ seit zehn Jahren aktiv

Stiftung des Nationaltorhüters fördert junge Menschen im Ruhrgebiet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.