Startseite / Fußball / Alemannia Aachen: Wiedersehen mit Linksverteidiger Nils Winter

Alemannia Aachen: Wiedersehen mit Linksverteidiger Nils Winter

Insgesamt stehen fünf ehemalige Aachener im Kader von RW Oberhausen.
Die englische Woche in der Regionalliga West endete für Alemannia Aachen mit der 89. Auflage des West-Klassikers gegen Rot-Weiß Oberhausen (2:1). Das dritte von gleich vier Heimspielen in Serie musste aufgrund der aktuellen Corona-Fallzahlen unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfinden. Dank des Erfolges im Traditionsduell holten die Aachener sieben Punkte aus den letzten drei Partien innerhalb von sieben Tagen und können sich in der Tabelle weiter nach oben orientieren.

Für den Gast aus Oberhausen lief der Saisonstart dagegen alles andere als optimal. Vier Unentschieden zum Auftakt folgten zuletzt drei Niederlagen. Mit dem gerade erst verpflichteten Linksverteidiger Nils Winter (auf dem Foto rechts) sowie Torhüter Mark Depta, Jerome Propheter, Bastian Müller und Tanju Öztürk stehen gleich fünf Ex-Aachener bei RWO unter Vertrag. Winter, Propheter und Öztürk gehörten an ihrer früheren Wirkungsstätte auch zur Startformation der Schwarz-Gelben.

Die lange Statistik der beiden früheren Bundesligisten aus Aachen und Oberhausen sieht die Alemannia mit bislang 36 Erfolgen im Vorteil. 29 Duelle endeten ohne Sieger und 24 Mal hatte RWO das bessere Ende für sich.

Foto-Quelle: Rot-Weiß Oberhausen

Das könnte Sie interessieren:

KFC Uerdingen 05: Fridolin Wagner fehlt auch gegen SC Verl

Mittelfeldspieler hat mit Muskelverletzung im Oberschenkel zu kämpfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.