Startseite / Fußball / Rot-Weiß Oberhausen gewinnt 3:2 bei Terranova-Comeback

Rot-Weiß Oberhausen gewinnt 3:2 bei Terranova-Comeback

„Kleeblätter“ fahren beim Aufsteiger FC Wegberg-Beeck ersten Dreier ein.
Im achten Anlauf hat Rot-Weiß Oberhausen in der Regionalliga West den ersten Saisonsieg eingefahren. Der ehemalige Bundesligist setzte sich in einer Nachholpartie vom 1. Spieltag 3:2 (3:0) beim Aufsteiger FC Wegberg-Beeck durch. Für RWO war es das erste Spiel nach der Trennung vom bisherigen Cheftrainer Dimitrios Pappas. Interimsweise stand Nachwuchsleiter und Ex-Profi Mike Terranova (Foto) an der Seitenlinie, der die Mannschaft bis zu diesem Sommer noch hauptverantwortlich betreut hatte.

Nach vier Unentschieden und zuletzt drei Niederlagen hintereinander ließen Doppeltorschütze Shun Terada (5./8.) und Shaibou Oubeyapwa (14.) die Oberhausener durch drei Treffer in der Anfangsphase über die volle Punktausbeute jubeln. Der eingewechselte Shpend Hasani (48.) und Sebastian Wilms (55.) brachten die Gastgeber zwar noch einmal näher heran, zum Ausgleich reichte es aber nicht mehr. Der FC Wegberg-Beeck wartet nun seit fünf Begegnungen (ein Zähler) auf den zweiten Saisonsieg.

Das könnte Sie interessieren:

SC Verl: Sonderlob für Christopher Lannert

Linksverteidiger traf bei seinem ersten Startelf-Einsatz gegen 1860 München.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.