Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / FC Viktoria Köln: Muskelfaserriss bei FC-Leihgabe Marcel Risse

FC Viktoria Köln: Muskelfaserriss bei FC-Leihgabe Marcel Risse

30-jähriger Offensivspieler wird Domstädtern einige Wochen fehlen.


Der Drittligist FC Viktoria Köln muss im Auswärtsspiel am Sonntag, 14 Uhr, beim SV Meppen und voraussichtlich auch noch in den folgenden Wochen auf Marcel Risse verzichten. Der Offensivspieler, der zunächst bis zum Saisonende vom benachbarten Bundesligisten 1. FC Köln ausgeliehen wurde, zog sich beim 2:0-Heimsieg der Höhenberger gegen den FC Ingolstadt 04 einen Muskelfaserriss im Adduktorenbereich zu. Das ergab eine von Mannschaftsarzt Dr. Max Wittenberg durchgeführte Magnetresonanztomographie (MRT).

„Es geschah bei einer schnellen Drehung“, so der 30-jährige Risse, der in der 70. Minute für Kevin Holzweiler in die Partie gekommen war. „Ich war gerade erst ein paar Minuten im Spiel, als ich bereits den ersten Schmerz verspürt habe.“

Foto-Quelle: FC Viktoria Köln

Das könnte Sie interessieren:

SC Verl: Heimspiel gegen den FSV Zwickau fällt erneut aus

Vier Spieler der Westsachsen wurden positiv auf Coronavirus getestet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.