Startseite / Fußball / Vor Münster-Spiel: Rot-Weiss Essen verpflichtet Felix Weber

Vor Münster-Spiel: Rot-Weiss Essen verpflichtet Felix Weber

25-jähriger Innenverteidiger bringt viel Drittliga-Erfahrung mit.


West-Regionalligist Rot-Weiss Essen hat mit Felix Weber (auf dem Foto rechts) einen weiteren Neuzugang verpflichtet. Der 25-jährige Innenverteidiger spielte zuletzt für den Drittligisten TSV 1860 München, führte die „Löwen“ zwischen 2017 und 2020 als Mannschaftskapitän auf das Feld und in diesem Zeitraum auch zum Aufstieg in die 3. Liga.

Seit Ende September hielt sich Weber bereits mit der RWE-Mannschaft im Trainingsbetrieb fit. „Als Trainingsgast hat sich Felix gut in die Mannschaft eingefunden und unter Beweis gestellt, dass er sowohl sportlich als auch menschlich zu uns passt. Wir sind froh, dass die Verpflichtung geklappt hat. Mit Felix verbessern wir uns in Sachen Qualität und Erfahrung“, so RWE Sportdirektor Jörn Nowak.

„Mit Felix stößt ein erfahrener Abwehrmann zu uns, der bereits in der 3. Liga sein Können unter Beweis gestellt hat und uns weitere Stabilität verleihen wird. Besonders in einer solch langen Saison wie dieser ist es wichtig, jederzeit ohne Qualitätsverlust reagieren und die Belastung steuern zu können. Da wir mit Alexander Hahn und Daniel Heber nur zwei gelernte Innenverteidiger im Kader haben, gibt uns Felix einen größeren Handlungsspielraum“, erklärt RWE-Cheftrainer Christian Neidhart (links).

Aus dem bayerischen Ohlstadt zum TSV 1860 München gewechselt, durchlief Weber seit 2011 sämtliche Jugendmannschaften und anschließend die U 23 der „Löwen“. Nach dem Zwangsabstieg in die Regionalliga Bayern übernahm der 1,85 Meter große Abwehrmann das Kapitänsamt der ersten Mannschaft und behielt dies auch nach dem direkten Wiederaufstieg in die 3. Liga. Insgesamt bringt es Weber auf 107 Regionalliga-, 54 Drittliga- sowie einen Zweitliga-Einsatz.

„Ich freue mich sehr, dass ich nun auch offiziell ein Teil von RWE bin. Nachdem ich in den letzten Wochen alle Personen kennenlernen und mich von der Qualität unserer Truppe überzeugen konnte, brenne ich darauf, nun auch auf dem Platz alles zu geben“, so Weber selbst. Er könnte bereits beim Heimspiel am Samstag gegen den SC Preußen Münster erstmals zum Aufgebot gehören.

Das könnte Sie interessieren:

Preußen Münster: Muskuläre Probleme bremsen Joshua Holtby

24-jähriger Mittelfeldspieler fehlte beim Auswärtserfolg in Bonn.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.