Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / SGS Essen gegen Bayer 04 ohne Zuschauer an der Hafenstraße

SGS Essen gegen Bayer 04 ohne Zuschauer an der Hafenstraße

Wiedersehen mit Defensivspezialistin Nina Brüggemann.


Der siebte Spieltag in der FLYERALARM Frauen-Bundesliga steht an. Am Sonntag, 18. Oktober, spielt die SGS Essen gegen Bayer 04 Leverkusen. Anstoß im Stadion Essen an der Hafenstraße ist um 14 Uhr. Aufgrund des zu hohen Inzidenzwertes innerhalb der Stadt Essen muss die Partie gegen Leverkusen unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfinden. Das geht aus der Corona-Schutzverordnung des Landes Nordrhein-Westfalen hervor.

Das letzte Spiel zwischen den beiden Teams ist zwar erst ein halbes Jahr her, hat aber schon jetzt seinen Platz in der SGS-Historie sicher: Im Juni zog die SGS nämlich durch den 3:1-Auswärtserfolg in Leverkusen ins DFB-Pokalfinale ein. Die „Werkself“ ist gut in die Saison gestartet: Aus sechs Spielen haben die Leverkusenerinnen zehn Punkte ergattert. Damit steht das Team von Trainer Achim Feifel auf dem fünften Tabellenplatz. Neben Siegen gegen Freiburg, Duisburg und Bremen holte Leverkusen auch ein achtbares Unentschieden in Frankfurt.

Auf die SGS wartet aber nicht nur ein Gegner auf Augenhöhe, sondern auch ein bekanntes Gesicht: Für Nina Brüggemann (Foto), die vor der Saison von Essen nach Leverkusen wechselte, ist es das erste Pflichtspiel gegen ihren alten Verein. Fünf Jahre lang trug die Defensivspezialistin das Trikot der Essenerinnen.

SGS-Trainer Markus Högner erklärt: „Mit Leverkusen erwartet uns ein schwerer Gegner, der viel nationale und internationale Erfahrung in seinem Kader hat. Im Vergleich zur letzten Saison ist das Team noch einmal etwas stärker geworden. Wir werden uns gut vorbereiten, um auch zuhause endlich erfolgreich zu sein.“

Das könnte Sie interessieren:

Fortuna Köln ruft Fans zur Unterstützung der Kölner Haie auf

Solidarität für Eishockey-Sport in Köln – KEC startet Ticket-Verkauf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.