Startseite / Fußball / 2. Bundesliga / SC Paderborn: Torjäger Streli Mamba meldet sich nach Pause zurück

SC Paderborn: Torjäger Streli Mamba meldet sich nach Pause zurück

Angreifer ist am Sonntag gegen Hannover 96 wieder eine Option.
Im vierten Spiel der Zweitliga-Saison 2020/2021 hat der SC Paderborn 07 gegen Hannover 96 (Sonntag, 13.30 Uhr) den ersten Sieg im Visier. „Hannover gehört zu den besten Mannschaften der 2. Bundesliga und ist für mich ein Aufstiegsfavorit“, so SCP-Cheftrainer Steffen Baumgart. Drei der vier Pflichtspiele in dieser Spielzeit konnten die 96er für sich entscheiden, dazu zählte auch der 4:1-Sieg im Derby gegen Eintracht Braunschweig nach einem 0:1-Rückstand.

Baumgart will mit seinem Team an die gute erste Spielhälfte in Heidenheim anknüpfen, wo die SCP-Kicker in einer Dreier-Abwehrkette agiert haben. Diese Formation in der Defensive ist auch für die Begegnung am Sonntag eine Option.

Die Nationalspieler Svante Ingelsson, Jamilu Collins und Dennis Jastrzembski sind gesund von ihren Reisen zurückgekehrt. Streli Mamba befindet sich wieder voll im Training und stellt eine Option für Sonntag dar. Ausfallen werden dagegen Jannik Huth, Sven Michel, Chima Okoroji und Maximilian Thalhammer. Auch für den jüngsten Neuzugang Marcel Heller, der wohl am heutigen Samstag erstmalig mittrainieren wird, dürfte die Partie gegen Hannover zu früh kommen.

„Natürlich sind wir mit einem Punkt aus drei Spielen nicht zufrieden. Am Sonntag wollen wir uns nach vorne besser durchspielen und Tormöglichkeiten erarbeiten“, blickt Baumgart auf das zweite Heimspiel, das voraussichtlich vor bis zu 3.000 Zuschauern ausgetragen wird. Der SCP steht in dieser Angelegenheit weiter in ständigem Austausch mit den örtlichen Behörden.

Das könnte Sie interessieren:

Fortuna Düsseldorf: Torwart Anton Mitryushkin im Probetraining

24-jähriger Russe war zuletzt in der Schweiz beim Erstligisten FC Sion aktiv.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.