Startseite / Fußball / 3. Liga / SC Verl: Doch keine Zuschauer bei Partie in Paderborn

SC Verl: Doch keine Zuschauer bei Partie in Paderborn

Grund für „Geisterspiel“ gegen 1. FC Magdeburg ist Pandemie-Lage.


Der Sportclub Verl, trainiert von Guerino Capretti (Foto), wird sein Drittliga-Heimspiel gegen den 1. FC Magdeburg am kommenden Dienstag, 19 Uhr, in der Paderborner Benteler Arena doch ohne Zuschauer bestreiten. Das hat der Sportclub in enger Absprache mit den lokalen Behörden entschieden. Grund ist die aktuelle Gesamt-Pandemielage mit weiter steigenden Infektionszahlen.

Ursprünglich waren 1.200 Zuschauer für die Partie gegen Magdeburg zugelassen. Der SC Verl hat aufgrund der neuesten Entwicklungen jedoch den geplanten Vorverkaufsstart unverzüglich gestoppt. Tickets für die Partie gegen den 1. FC Magdeburg wurden daher noch keine verkauft.

Die Entscheidung fiel unabhängig von der Zweitliga-Partie des SC Paderborn 07 am Sonntag gegen Hannover 96 (1:0), bei der bis zu 3.000 Fans zugelassen waren. Richtungweisend für den SC Verl war vielmehr der bestehende und erwartete Inzidenzwert des Kreises Gütersloh.

Das könnte Sie interessieren:

DFB: Ingolstadts Sportdirektor Michael Henke droht Sperre

63-Jähriger soll Kaiserslauterns Trainer Jeff Saibene getreten haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.