Startseite / Fußball / Wegen Corona: Essener Hallenfußball-Stadtmeisterschaften abgesagt

Wegen Corona: Essener Hallenfußball-Stadtmeisterschaften abgesagt

Organisations-Team um Günther Oberholz hofft auf Titelkämpfe 2022.
„Schweren Herzens“ hat sich das Organisations-Team der Essener Stadtmeisterschaften im Hallenfußball dazu entschlossen, die für Januar 2021 geplante Veranstaltung abzusagen. „Dieses Hallenfußball-Turnier der Essener Amateurfußballer lebt neben dem sportlichen Kräftemessen von seinem familiären Charakter, von einem engen Miteinander und Beisammensein und von Emotionen unter dem Hallendach“, schreibt Günther Oberholz (Foto), langjähriger Präsident des Oberligisten FC Kray, als Vertreter des Orga-Teams. „Dies alles lässt die aktuelle Corona-Krisensituation nicht zu.“

Oberholz weiter: „Die Gesundheit unser Sportler geht absolut vor und wir hoffen, dass wir dann im Jahre 2022 wieder Hallenfußball in Essen und in anderen Städten hautnah erleben können.“

Das könnte Sie interessieren:

Alemannia Aachen: Ex-Nationalspieler Patrick Helmes übernimmt

37-Jähriger betreut den Ex-Bundesligisten ab der nächsten Saison.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.