Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Gladbachs Hofmann nach CL-Auftakt: „Wechselbad der Gefühle“

Gladbachs Hofmann nach CL-Auftakt: „Wechselbad der Gefühle“

„Fohlen“ mit 2:2 bei Inter Mailand in die „Königsklasse“ gestartet.
Im ersten Gruppenspiel der Champions League hat Fußball-Bundesligist Borussia Mönchengladbach einen Auftaktsieg nur knapp verpasst. In der Partie bei Inter Mailand kassierte die Mannschaft von Marco Rose erst in der 90. Minute den Ausgleich zum 2:2-Endstand. Für die Italiener traf Romelu Lukaku (49./90.) doppelt. Ramy Bensebaini (63., Foulelfmeter) und Jonas Hofmann (Foto, 84.) hatten für die „Fohlen“ zwischenzeitlich die Partie gedreht.

„Es war ein Wechselbad der Gefühle in den letzten Minuten“, so Torschütze und Neu-Nationalspieler Hofmann. „Vor der Partie haben uns sicherlich wenige zugetraut, dass wir bei Inter Mailand etwas mitnehmen. Und jetzt muss ich sagen, dass ich sogar etwas enttäuscht bin über den einen Punkt. Wir haben uns nach dem 2:1 alle gepusht, um die Führung über die Zeit zu bringen, es dann aber nicht geschafft, die Ecke zu verteidigen. Das ist extrem bitter.“

Das könnte Sie interessieren:

Rot-Weiss Essen: Neue Aufgabe für Jonas Hildebrandt

23-jähriger Innenverteidiger hospitiert bei U 17-Bundesliga-Mannschaft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.