Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / 2:2 gegen Real! Gladbach kassiert Ausgleich in der Nachspielzeit

2:2 gegen Real! Gladbach kassiert Ausgleich in der Nachspielzeit

Marcus Thuram sorgte im Champions League-Hit für 2:0-Führung.


Fußball-Bundesligist Borussia Mönchengladbach kam in seinem ersten Champions-League-Heimspiel dieser Saison gegen Real Madrid zu einem 2:2 (1:0). Dabei verspielten die „Fohlen“ in der Schlussphase einen 2:0-Vorsprung, für den Marcus Thuram mit zwei Toren gesorgt hatte. Karim Benzema (87.) und Casimero (90.+3) glichen für die „Königlichen“ noch aus.

Die Partie wurde ohne Zuschauer im Borussia Park ausgetragen. Grund: Der Inzidenzwert in Mönchengladbach, der beschreibt, wie viele Neuinfektionen mit dem Corona-Virus es pro 100.000 Einwohner in den letzten sieben Tagen in einer Stadt gegeben hat, liegt aktuell bei 94,2.

Damit wartet das Team von Gladbach-Trainer Marco Rose weiter auf den ersten Sieg in der „Königsklasse“. Zum Auftakt hatte die Borussia bei Inter Mailand (2:2) ebenfalls einen Punkt erkämpft. Am kommenden Dienstag, 3. November, 18.55 Uhr, steht für die „Fohlen“ die Partie beim Tabellenführer Schachtar Donezk, der 0:0 gegen Inter Mailand spielte, auf dem Programm.

Das letzte Aufeinandertreffen zwischen Borussia Mönchengladbach und Real Madrid lag schon etwa 35 Jahre zurück. In der dritten Runde des UEFA-Pokals 1985/86 wurde es eine denkwürdige Angelegenheit. Borussia feierte im Hinspiel in Düsseldorf einen 5:1-Heimsieg, doch Real konnte den Spieß dank der Auswärtstorregel noch umbiegen. Vor eigenem Publikum gab es ein 4:0. Nur vier weitere Male gelang es einer Mannschaft in UEFA-Vereinswettbewerben, eine Hinspiel-Niederlage mit vier Toren Unterschied umzubiegen.

Das könnte Sie interessieren:

BVB-Cheftrainer Lucien Favre hadert: „Schwer zu akzeptieren“

Beim 1:2 gegen 1. FC Köln fallen beide Gegentreffer nach Eckbällen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.