Startseite / Fußball / 3. Liga / MSV Duisburg: Hoffnung auf Stoppelkamp-Comeback

MSV Duisburg: Hoffnung auf Stoppelkamp-Comeback

33-jähriger Offensivspieler trainiert nach Epstein-Barr-Virus mit dem Team.
Beim Drittligisten MSV Duisburg deutet sich das Comeback von Moritz Stoppelkamp (Foto) an. Der 33-jährige Offensivspieler trainiert nach seiner Erkrankung am Epstein-Barr-Virus wieder mit der Mannschaft. Für die Partie beim TSV 1860 München (2:0) war der Routinier noch keine Option. „Wir hoffen auf den November“, so MSV-Trainer Torsten Lieberknecht.

Die Reise nach München ebenfalls nicht angetreten hatten ein positiv auf Corona getesteter Spieler sowie Joshua Bitter (Oberschenkel), Ahmet Engin (nach Muskelfaserriss), Cem Sabanci (Kreuzband) und Leroy Mickels (Muskel- und Sehnenverletzung). Stürmer Vincent Vermeij war nach seiner Grippe zwar an Bord, aber „noch nicht wieder bei 100 Prozent“, so Lieberknecht.

Das könnte Sie interessieren:

SF Lotte: Randalierer verursachen Schäden von mehreren tausend Euro

Tecklenburger sind für Hinweise und Zeugenaussagen dankbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.