Startseite / Fußball / WDFV: Regelmäßige Corona-Testungen in der Regionalliga West

WDFV: Regelmäßige Corona-Testungen in der Regionalliga West

19 von insgesamt 130 Spielen wurden wegen diverser Corona-Fälle verlegt.


Der Westdeutsche Fußballverband (WDFV) unterstützt die Durchführung von regelmäßigen Corona-Testungen bei den im Spielbetrieb der Regionalliga West befindlichen Mannschaften. In Abstimmung mit den Vereinen ist es geplant, dass die Klubs im Vorfeld eines jeden Ligaspiels mit allen am Spiel beteiligten Personen Tests auf das Coronavirus durchführen können. Die Vereine haben dieser Maßnahme einvernehmlich zugestimmt.

Manfred Schnieders, Vorsitzender des WDFV-Fußballausschusses, sagt: „Wir sind froh, dass der Spielbetrieb in der Regionalliga West auch in dieser komplizierten Zeit fortgesetzt wird und wissen um die damit verbundene große Verantwortung. Durch regelmäßige Testungen in der Regionalliga soll durch die Vereine ein weiterer Beitrag zur Eindämmung der Coronavirus-Pandemie geleistet werden. Die Gesundheit aller Beteiligten hat weiterhin höchste Priorität.“

Nach Abstimmung des WDFV als Träger des Regionalligaspielbetriebes in Nordrhein-Westfalen mit der NRW-Landesregierung wurde bereits festgelegt, dass die Regionalliga West als Spielklasse mit professionellen Strukturen anzusehen ist und unter Berücksichtigung der zunächst für diesen November gültigen Corona-Schutzverordnung den Spielbetrieb fortsetzt.

Es ist geplant, dass die Vereine die Testungen in Form des Roche-Schnelltest vor den jeweiligen Partien durchführen lassen. Die Tests sollen in ausreichender Menge über das Institut des Kölner Gesundheitswissenschaftlers Professor Dr. Thomas Kurscheid zur Verfügung gestellt werden. Professor Dr. Thomas Kurscheid wird zudem in Abstimmung mit dem WDFV die für die Gesundheit verantwortlichen Beauftragten in den Vereinen bezüglich der Anwendung der Tests detailliert unterweisen. Der WDFV überprüft die regelmäßige Durchführung der Schnelltests.

Die Saison in der Regionalliga West läuft seit Anfang September. Die meisten Partien der bislang 13 angesetzten Spieltage wurden ausgetragen, 19 von insgesamt 130 Spielen wurden wegen diverser Corona-Fälle verlegt. Der WDFV hatte für die West-Regionalligen zum Start in die Saison 2020/2021 Regelungen zum Vorgehen bei Erkrankungen aufgrund des Coronavirus oder entsprechendem Krankheitsverdacht festgelegt.

Das könnte Sie interessieren:

Regionalliga Südwest: Re-Start am zweiten Dezember-Wochenende?

Weiteres Vorgehen folgt nach Neufassung der Corona-Schutzverordnungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.