Startseite / Fußball / 3. Liga / SV Meppen: Team-Quarantäne sorgt für zweite Absage in Folge

SV Meppen: Team-Quarantäne sorgt für zweite Absage in Folge

Auch zwei Partien des SC Verl sind bislang nicht neu angesetzt.

Zweite Absage in Folge für den Drittligisten SV Meppen: Nach dem Heimspiel gegen den SV Waldhof Mannheim am letzten Samstag ist auch die nächste Partie der Emsländer in der 3. Liga beim FC Bayern München II abgesetzt worden. Vorausgegangen war die Bestätigung, dass der überwiegende Teil von Meppens Mannschaft bis zum  17. November in der vom Gesundheitsamt angeordneten häuslichen Quarantäne bleiben muss. Das Spiel in München war im Rahmen des 10. Spieltags für kommenden Sonntag, 15. November, angesetzt.

Die Absage der Partie erfolgte auf formellen Antrag des SV Meppen. Die spielleitende Stelle des DFB traf die Entscheidung auf  Grundlage von Paragraf 15 der Durchführungsbestimmungen zur DFB-Spielordnung in Abstimmung mit dem zuständigen Gesundheitsamt. Beide Klubs wurden über die Spielabsetzung vorab informiert.

Ein Nachholtermin ist bisher nicht festgelegt. Aktuell sind in der 3. Liga sechs Spiele neu anzusetzen. Dabei handelt es sich neben den beiden Partien des SV Meppen um die Begegnungen FC Hansa Rostock gegen Türkgücü München, SpVgg Unterhaching gegen SC Verl, Hallescher FC gegen SpVgg Unterhaching und SC Verl gegen FSV Zwickau.

Das könnte Sie interessieren:

KFC Uerdingen 05: Frank Strüver scheidet aus

49-Jähriger legt Amt des Geschäftsführers der Fußball GmbH nieder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.