Startseite / Fußball / 3. Liga / FC Viktoria Köln: Entwarnung bei Ex-Essener Moritz Fritz

FC Viktoria Köln: Entwarnung bei Ex-Essener Moritz Fritz

27-jähriger Defensivspieler hat sich „nur“ eine klaffende Platzwunde zugezogen.
Pavel Dotchev, Trainer beim Drittligisten FC Viktoria Köln, bangt vor dem Spitzenspiel am Freitag, 19 Uhr, gegen Aufsteiger und Tabellenführer 1. FC Saarbrücken um den Einsatz von Moritz Fritz (Foto). Der 27-jährige Defensivspieler musste in der Partie beim MSV Duisburg (3:1) wegen einer Platzwunde schon in der Anfangsphase ausgewechselt werden. Noch in Duisburg wurde Fritz medizinisch versorgt und mit zehn Stichen genäht.

„Zum Glück ist nichts Schlimmeres passiert“, sagt Fritz, der auch schon für Rot-Weiss Essen, die U 23-Mannschaften von Schalke 04 und Borussia Dortmund sowie Fortuna Köln am Ball war. „Zwar handelte es sich um eine tiefe Platzwunde, aber sonst sind keine weiteren Verletzungen festgestellt worden.“

Vor der Partie in Duisburg hatte sich Innenverteidiger Maximilian Rossmann kurzfristig wegen Unwohlseins abgemeldet, bei Lucas Cueto verhinderten Rückenprobleme einen Einsatz. Kapitän Mike Wunderlich war nach seinem leichten Muskelfaserriss im Oberschenkel nicht rechtzeitig fit geworden.

Das könnte Sie interessieren:

KFC Uerdingen 05: Digitaler Adventskalender gestartet

Jedes Türchen enthält Fanartikel, Gewinnspiele oder besondere Momente.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.