Startseite / Pferderennsport / Galopp / Bauyrzhan Murzabayev: Jockey-Champion drei Wochen „am Zaun“

Bauyrzhan Murzabayev: Jockey-Champion drei Wochen „am Zaun“

Wegen zu häufigen Gebrauchs der Peitsche im „Großen Preis von Bayern“.
Der aktuelle und auch künftige Jockey-Champion Bauyrzhan Murzabayev muss vom 22. November bis einschließlich 12. Dezember (21 Tage) pausieren. Das entschied die Rennleitung auf der Galopprennbahn in München-Riem, nachdem der gebürtige Kasache beim zweiten Platz mit dem 34:10-Favoriten Torquator Tasso (auf dem Foto im Vordergrund/Nr. 9) im „Großen Preis von Bayern“ nach Meinung der Stewards zu häufig von der Peitsche Gebrauch gemacht hatte.

Deshalb wurde Murzabayev, der zur neuen Saison von seinem bisherigen Arbeitgeber Andreas Wöhler (Gütersloh) zu Peter Schiergen nach Köln wechseln wird, für drei Wochen gesperrt. Trotz der Zwangspause hat er das erneute Championat sicher. Mit 115 Siegen in diesem Jahr führt Bauyrzhan Murzabayev uneinholbar vor Maxim Pecheur (Lohmar), der 2020 bislang 60 Rennen für sich entscheiden konnte.

Foto-Quelle: Deutscher Galopp/Marc Rühl

Das könnte Sie interessieren:

Bauyrzhan Murzabayev: Beste Jockey-Bilanz seit fast 20 Jahren

Gebürtiger Kasache wird erneut Champion, muss vorerst aber pausieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.