Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / DFB-Pokal: SSV Ulm 1846 beantragt Tausch des Heimrechts

DFB-Pokal: SSV Ulm 1846 beantragt Tausch des Heimrechts

„Spatzen“ wollen Zweitrunden-Spiel beim FC Schalke 04 austragen.


Südwest-Regionalligist SSV Ulm 1846 Fußball hat für sein Zweitrunden-Spiel im DFB-Pokal gegen den FC Schalke 04 gemeinsam mit dem Bundesligisten einen Tausch des Heimrechts beim Deutschen Fußball-Bund (DFB) beantragt. Die Ulmer „Spatzen“ wollen ihr Heimrecht freiwillig an die „Königsblauen“ abtreten. Sollte dem Antrag stattgegeben werden, dann wird nicht im Ulmer Donaustadion, sondern in der Gelsenkirchener Veltins-Arena (Foto) gespielt.

Klar ist bereits der Termin: Die Partie wird am Dienstag, 22. Dezember, 18.30 Uhr, ausgetragen. Zum jetzigen Zeitpunkt hat der DFB allerdings noch keine Entscheidung über den Spielort getroffen.

Das könnte Sie interessieren:

Ewald Lienen und Huub Stevens: Zwei Trainer-Legenden jetzt „67“!

Als Technischer Direktor bei St. Pauli und Aufsichtsrat bei Schalke 04 tätig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.