Startseite / Fußball / Mohammad Hossein Ellahi: Schon auf vier Kontinenten am Ball

Mohammad Hossein Ellahi: Schon auf vier Kontinenten am Ball

Gebürtiger Iraner (23) war auch schon in Australien, USA und Asien aktiv.
Mohammad Hossein Ellahi (rechts) hat schon auf vier Kontinenten Fußball gespielt – und das mit gerade einmal 23 Jahren. Der gebürtige Iraner wuchs in Australien auf, spielte in den USA, Indien und Singapur. Jetzt hat er mit dem Landesligisten Holzheimer SG aus Neuss einen neuen Verein in Deutschland gefunden – dank Google. Deutsche Organisation und eine Anekdote aus Indien – wir haben mit ihm über seinen spannenden Weg gesprochen.

FUSSBALL.DE: Sie spielten bereits auf vier Kontinenten Fußball, obwohl Sie erst 23 Jahre alt sind. War eine solche „Weltreise“ Ihr Plan, Herr Ellahi? Mohammad Hossein Ellahi: Nein, gar nicht. Mein Ziel war es immer, mich als Fußballer weiterzuentwickeln. Und ich hatte bei jedem Wechsel das Gefühl, das Richtige zu tun. Ich muss auch gestehen, dass ich erst rückblickend realisiere, wie viel ich tatsächlich schon erlebt habe. Dass das nicht alltäglich ist, weiß ich.

Es ging für Sie schon früh von Ihrem Geburtsland Iran nach Australien, in die Heimat Ihres Vaters. Bis zu Ihrem 16. Lebensjahr lebten und kickten Sie dort in der Hafenstadt Newcastle. Wie war es, in Australien aufzuwachsen? Ellahi: Fantastisch. Die Menschen in Australien sind weltoffen, unvoreingenommen, kommunikationsfreudig und hilfsbereit. Dort ist es egal, wo du herkommst: Du kannst dir sicher sein, respektiert und gut behandelt zu werden. Deshalb bin ich auch stolz, Australier zu sein.

Das ganze Interview lesen Sie hier.

Das könnte Sie interessieren:

Engelmann trifft viermal! RWE überrollt WSV 6:1

Titelfavorit baut Tabellenführung vorerst auf fünf Punkte aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.