Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Frauen-Bundesliga: SGS Essen im Derby beim MSV Duisburg zu Gast

Frauen-Bundesliga: SGS Essen im Derby beim MSV Duisburg zu Gast

Partie wird am Samstag, 18 Uhr, in der MSV-Arena angepfiffen.
Am 10. Spieltag der FLYERALARM Frauen-Bundesliga steht für die SGS Essen das erste Derby der Saison an: Die Essenerinnen sind am Samstag, 18 Uhr, beim MSV Duisburg gefordert. Die „Zebras“ rangieren aktuell mit zwei Punkten auf dem vorletzten Tabellenplatz und damit in der Abstiegszone. Das Team von MSV-Trainer Thomas Gerstner ist seit Saisonbeginn sieglos. Nur durch zwei torlose Unentschieden gegen den SV Meppen und den SC Freiburg konnten die Duisburgerinnen in der laufenden Spielzeit punkten.

Die SGS ist seit vier Ligaspielen ungeschlagen. Mit einem weiteren Sieg könnten die Gäste aus Essen, die zuletzt drei Ligaspiele auf fremden Plätzen gewonnen hatten, wieder zur oberen Tabellenhälfte aufschließen. Gute Nachrichten gibt es auch von Antonia Baaß, Sophia Thiemann und Estelle Laurier: Die drei Spielerinnen sind wieder zurück im Mannschaftstraining. Jana Feldkamp wird dem Team dagegen nach der Gelb-Roten-Karte im letzten Spiel fehlen.

SGS-Trainer Markus Högner (Foto) erklärt vor dem Derby: „Duisburg ist eine Mannschaft, die das Potenzial besitzt, den Klassenverbleib zu schaffen. Wir wollen uns wie in den letzten Spielen gut präsentieren und den Abstand nach unten halten.“

Die SGS-Bilanz gegen Duisburg in der FLYERALARM Frauen-Bundesliga ist ausgeglichen: In 30 Spielen gab es 13 Essener Siege, vier Unentschieden und 13 Niederlagen. Zuletzt trafen beide Teams im Februar 2020 aufeinander: Die SGS gewann beim MSV Duisburg 4:0.

Das könnte Sie interessieren:

Jubiläum: „Manuel Neuer Kids Foundation“ seit zehn Jahren aktiv

Stiftung des Nationaltorhüters fördert junge Menschen im Ruhrgebiet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.