Startseite / Pferderennsport / Galopp / Galopp Dortmund: Peter Schiergen bietet zwei Zweijährige auf

Galopp Dortmund: Peter Schiergen bietet zwei Zweijährige auf

Auf Rennbahn in Wambel finden Sonntag ab 15.30 Uhr neun Rennen statt.
Mit neun Leistungsprüfungen im Sinne der Vollblutzucht wird die Wintersaison am Sonntag auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel fortgesetzt. Der erste Start ist für 15.30 Uhr angesetzt.

Die Renntitel sind überwiegend großen Denkern und Philosophen gewidmet. Zum Auftakt gibt es den „Preis der Aufklärung“ über 1.700 Meter für die Zweijährigen. Der mehrfache Championtrainer Peter Schiergen (Foto) aus Köln hat mit Sconset und Forbidden Secret gleich zwei Starter im Sechserfeld. Ein halbes Dutzend tritt auch im Rousseau-Rennen (2. Rennen/Start gegen 16 Uhr) über 1.950 Meter für Dreijährige an. Bereits fünf Siege hat die Stute Orihime aus dem Quartier von Christian von der Recke (Weilerswist) gelandet. Frischer Sieger ist der von Ertürk Kurdu (Düsseldorf) betreute Alpha Taurus.

Im „Preis der Viererwette“ (5. Rennen/17.35 Uhr) über 1.950 Meter kommen 13 Pferde an den Ablauf, darunter viele Sandbahnspezialisten wie Saga Altais oder High Seas. Das Höchstgewicht trägt der zehnjährige Noble Fighter, der 15,5 Kilogramm mehr als der dreijährige Shadow Star tragen muss.

Der sportliche Höhepunkt kommt zum Schluss des Renntags, der wieder unter strengen Hygieneregeln wegen der Corona-Pandemie stattfinden muss. In einem Sprintrennen über 1.200 Meter laufen neun Pferde, darunter fünf Starter aus Belgien, den Niederlanden und Ungarn. Der von Georg Mayer in Rheinland-Pfalz vorbereitete achtjährige Wallach Magic Quercus hat zum Jahresauftakt ein vergleichbares Rennen gewonnen.

Das könnte Sie interessieren:

Galopp Dortmund-Wambel: Drei Renntage im Februar

Jeweils sechs Rennen sind sonntags ab 10.50 Uhr vorgesehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.