Startseite / Fußball / 3. Liga / FC Viktoria Köln: Niederlage bei Comeback von Mielitz

FC Viktoria Köln: Niederlage bei Comeback von Mielitz

Ex-Bundesliga-Torhüter nach abgesessener Rotsperre wieder dabei.


Pavel Dotchev, Trainer beim Drittligisten FC Viktoria Köln, setzte im Spiel beim Halleschen FC (0:2) wieder auf Torhüter Sebastian Mielitz (Foto). Der 31-jährige Ex-Bundesligaprofi (62 Einsätze für den SV Werder Bremen) hatte seine Rotsperre aus der Partie gegen den 1. FC Saarbrücken (0:2) abgesessen und kehrte in den Kasten der Kölner zurück. Die Niederlage konnte er allerdings auch nicht verhindern. Beide Treffer für die Gastgeber erzielte der frühere Dortmunder Terrence Boyd (69./82., Handelfmeter).

Während seiner Sperre wurde Mielitz von André Weis vertreten. Der 31-Jährige kam in der zurückliegenden Saison auf zehn Einsätze für die Höhenberger, musste sich aber seit Sommer hinter dem Zugang vom dänischen Erstligisten SönderjyskE anstellen. In Halle gehört Weis gar nicht zum Kader.

Foto-Quelle: FC Viktoria Köln

Das könnte Sie interessieren:

Dritte Absage in der 3. Liga: Lübeck gegen Rostock fällt aus

Schiedsrichterteam erklärt Platz im Stadion Lohmühle für unbespielbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.