Startseite / Pferderennsport / Traben / Traben Berlin: Champion Michael Nimczyk schnürt Dreierpack

Traben Berlin: Champion Michael Nimczyk schnürt Dreierpack

Holzschuh-Schützling Di Ospeo gewinnt „Herbstpreis der Dreijährigen“.
Auf der Trabrennbahn in Berlin-Mariendorf kam der deutsche Berufsfahrer-Champion Michael Nimczyk (Foto) aus Willich am Sonntag zu drei Siegen und war damit der erfolgreichste Aktive. Hinzu kamen noch jeweils ein zweiter und ein dritter Rang. Außerdem wurde Nimczyk in der Hauptstadt dreimal Fünfter.

Nicht optimal lief es für den „Goldhelm“ allerdings in den beiden mit jeweils 10.000 Euro dotierten Hauptrennen. Hier fuhr jeweils der Niederländer Jaap van Rijn zur Siegerehrung vor. Den siebten Lauf zur „Gold-Serie“ gewann er mit dem haushohen Favoriten Prosperous (10:10) zum Geldwechselkurs. Im „Herbstpreis der Dreijährigen“ überraschte Jaap van Rijn mit dem von Jochen Holzschuh (Dülmen) trainierten 109:10-Außenseiter Di Ospeo. Holzschuh selbst belegte in dieser Prüfung mit Caiptan Olaf (334:10) den fünften Platz.

Einen Tag nach seinem Triumph mit der zweijährigen Stute Cindy Truppo in Neapel schnürte auch Thorsten Tietz (Schöneiche) auf der Derbybahn einen Doppelpack.

Bei insgesamt elf Prüfungen verzeichnete der Rennveranstalter einen Wettumsatz von 106.007 Euro. Das entspricht einem Schnitt von 9.637 Euro pro Rennen.

Foto-Quelle: traberpixx.de

Das könnte Sie interessieren:

Traben Berlin: Ehrungen für Michael und Wolfgang Nimczyk

Saison 2021 in der Hauptstadt startet am Sonntag mit elf Rennen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.